Blog

Da bin ich wieder…

Es war unschwer zu erkennen, dass in den letzten Tagen/Wochen nicht ganz so viel passiert ist. Das lag schlicht und ergreifend daran, dass ich mir ein wenig Ruhe gegönnt habe, von allem. Mit dem Review zum neuen Macbook Akku habe ich den letzten Beitrag für 2015 veröffentlicht. Anschließend habe ich einfach mal abgeschaltet und weder regelmäßig Feeds noch Mails gelesen, sondern einfach mal die freie Zeit genossen.

Im letzten Jahr einiges passiert ist, ganz viele tolle Dinge aber auch Sachen, die mich genervt und geärgert haben, sowohl hier, als auch privat. Auf der positiven Seite haben wir z.B. unseren Umzug, der zwar mit mega viel Arbeit und Stress verbunden war, aber wir wollten es am Ende des Tages einfach schön haben und haben uns gedacht, lass es uns jetzt machen, bevor wir uns nachher ärgern und meine Herzdame hatte so viele tolle Ideen, die wir umsetzen wollten und schlussendlich auch umgesetzt haben, das wir nun, so wie es ist, einfach mehr als zufrieden und überglücklich sind.

Dazu gesellen sich dann aber auch so großartige Kooperation hier im Blog wie die Smartphone Artikelserien die ich in Zusammenarbeit mit 1&1 realisiert habe, die Sneaker Kooperationen mit Foot Locker, Sneaxs und auch JD Sports, die Reviews zu den Raumfeld-Lautsprechern, die seitdem pausenlos laufen. Die Kooperationen mit Gravis, Braun, New Era, adidas, Allview, Oral-B, Leef, Sennheiser, Mobilefun, AVM, Philips uvm. das waren natürlich nicht alle aber ich danke jedem einzelnen Unternehmen für die spannenden Kooperationen im Jahr 2015!

Das war echt großartig mit euch. Danke!

Nach den positiven Punkten, kommen wir zu den negativen Punkten. Der schlimmste Punkt, für den Blog und mich war das Sommerloch in das ich gefallen bin und bis zum Herbst auch irgendwie nicht herausgekommen bin, dann habe ich zwar wieder ein wenig Schwung bekommen aber keineswegs so wie davor. Das hatte aber einen Grund. Im Spätsommer war es dann fast soweit, dass ich meine Abmahnung erhalte habe. Glücklicherweise hat man mich tatsächlich erst angeschrieben und darum gebeten den Inhalt zu entfernen. Ich habe einen Tag damit verbracht jedem darüber zu informieren, der das Bild verwendet hat. Genau DAS ist etwas, wovor ich echt schiss habe, in meinem Fall bin ich noch mit einem blauen Auge davon gekommen aber es hätte auch anders aussehen können.

Dabei war es wie so oft bei Abmahnungen ein Beitrag wo ich trotz persönlichem Interesse und Begeisterung, eigentlich indirekt Werbung gemacht habe.

Wie kann man dann bitte so undankbar sein? Dreckspack! Aus diesem Grund habe ich auch so gut wie keine Videos oder ähnliches mehr gepostet, ich bin dann doch eher ein Angsthase und könnte es mir nicht leisten, einen 4 oder 5 stelligen Betrag zu zahlen, nur weil ich ein Bild, Video o.ä. super spannend, lustig oder einfach nur awesome fand. Das ist es mir nicht wert, ganz ehrlich nicht und deswegen war und bin ich auch heute noch gehemmt und habe ein wenig die Lust verloren.

Dazu kommen dann die Menschen, die ernsthaft behaupten, dass man, weil man ein Produkt nach Abschluss des Tests behalten kann, dann auch das Produkt dementsprechend im Bericht bewerte. Wie zur Hölle kommen die Menschen darauf? Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass wenn mir ein Produkt nicht gefällt, dass ich dann positiv darüber schreibe? Ich könnte euch mal meinen Postein- und ausgang zeigen, und zeigen was ich den Firmen schreibe, die nur dann mit mir kooperieren wollen, wenn ich das Produkt positiv bewerte oder wenn ich etwas nicht gut finde, nur die positiven Punkte nennen soll. Jetzt glaubt mal nicht dass es nur kleine Firmen sind, auch die großen Player machen solche unmoralischen Angebote. Wenn ich was toll finde, finde ich es toll, ob ich es nur teste und anschließend wieder zurück schicke oder wenn ich das Produkt im Anschluss behalten kann. Ihr bekommt immer nur meine, nicht gekaufte Meinung. Wer das nicht glaubt, brauch hier nicht lesen und mir nicht auf den Sack gehen oder hinterum kommentieren. Es gibt natürlich auch Produkte die während meiner Testzeit super funktionieren und mir Spaß machen, die dann aber ein paar Monate später aus heiterem Himmel nicht mehr funktionieren und ich sie dann kacke finde, das dokumentiere ich nicht nachträglich in den Beiträgen, sollte ich aber vielleicht mal machen.

Ist ja auch egal, wobei wenn ich gerade schon bei Testprodukten bin, dann möchte ich noch einmal einige Firmen an den Pranger stellen, denn es kann nicht sein, dass Blogger eure Produkte auf ihren Webseiten vorstellen und sie dafür zum einen nur das Produkt nur zum Test erhalten und zum anderen auch noch den Rückversand zahlen müssen. Als in angefangen habe, habe ich das für normal selbstverständlich gehalten mittlerweile denke ich mir, was geht? Ändert das, ganz schnell. Jetzt, wo ich diesen Mikrokosmos Tech verlassen habe und hier mittlerweile über viele andere Themen schreibe, fällt einen das schon auf. Es wäre nicht möglich, jedem Blogger ein Gerät zu schenken, nur weil er im Blog darüber berichtet, das ist klar aber eine DHL-Marke für den Rückversand wäre doch drin oder? Danke.

Damit ich in Zukunft aber auch trotzdem über meine geliebten Themen schreiben kann, habe ich mich in diesem Jahr darum bemüht, Partner zu finden die mir die Möglichkeit bieten, ihre Inhalte (Fotos, Videos, etc.) zu nutzen. Sei es Technik, Sneaker oder Klamotten und für alle weiteren Themen habe ich ja auch meine eigenen Fotos. Es wird in Zukunft also weniger aktuelleres geben, es sei denn ich habe die Möglichkeit die Medien bedenkenlos zu nutzen. Dazu kommen vor allem dann auch wieder interessante Blogbeiträge, persönlichere und wie auch schon im letzten Jahr keine einfachen Testberichte, sondern weiterhin mehr Lifestyle-Berichte.

Jo, mein Wort zum Sonntag, ähhh Dienstag.

Happy New Year!

12 Kommentare

  1. Eine Abmahnung erhalten? Das hab ich gar nicht mitbekommen…. Sowas ist natürlich voll der Motivattionskiller.

    Nun ich wünsche dir Blogtechnisch wie Privat ein erfolgreiches 2016:)

    • Jein, man hat mich darauf hingewiesen, dass ich die Bilder von der Seiten nehmen soll, andernfalls Abmahnung. Glück im Unglück.

      Ich danke dir vielmals 🙂

  2. Starker Post, richtig gut. Wünsche auch erstmal ein frohes erfolgreiches und tolles 2016 🙂

    Zur Abmahnung kann ich auch ein Lied von singen. War ganz schlimm, nicht nur der Betrag, sondern auch das „wieso“.

    Man macht indirekt Werbung aber lieber so ist das nun mal – http://goo.gl/0n3Zz1

    • Butter bei die Fische. Ich habe über ein Produkt geschrieben was mir gefallen hat, für die Fotos der Produkte sollte ich eine Abmahnung erhalten, von dem Fotografen. Die Firma selbst wusste es „angeblich“ nicht und hat mich „vorgewarnt“.

      Egal, jetzt weiß ich Bescheid und gehe vorsichtiger damit um, bzw. mache es wie beschrieben.

      Als ich mich durch dein Archiv gelesen habe, habe ich den Beitrag auch schon gelesen und das war auch irgendwie der Grund, warum ich nicht alles hingeschmissen sondern den oben erwähnten Weg einschlage.

      Vielen Dank dafür 😉

  3. Ein guter Post, den ich gerne gelesen habe. Besonders das mit dem Rückversand von Testgeräten verstehe ich gut, habe mich auch schon mehr als einmal darüber geärgert.

    Ein gutes 2016 auf jeden Fall

    • Vielen Dank, das freut mich 🙂

      Es ist ein Unding mit dem Rückversand aber gut, das ist nur meine Meinung.

      Ich wünsche dir ebenfalls ein gutes neues Jahr!

      • Wer weiß, wenn genug Blogger sich beschweren würden, vielleicht ändert sich ja mal was.
        Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass wir die Einzigen sind, die das so sehen.

  4. Da isser wieder. 😉 Gut so. Weitermachen auch in 2016. Bitte. Danke.

  5. Freut mich, dass du wieder durchstartest!

  6. Pingback: MobileLifeBlog › #Essentials // iPhone 6S x Asics Gel Lyte V › Lifestyle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *