Tech

Die ersten Stunden mit dem iPhone 6

Seit dem iPhone 4,  bin ich mit jeder Version des iPhone in Berührung gekommen und hatte es hier entweder als Testgerät oder aber als eigenes Smartphone. Dazwischen habe ich immer mal mit Android Smartphones geflirtet und diese in meinem Alltag genutzt und geliebt.

Nach meiner kurzen Zeit mit dem iPhone 5S, habe ich jetzt durch 1&1 die Möglichkeit erhalten, das iPhone 6 ausführlich unter die Lupe zu nehmen und das werde ich euch hier in einer 10-teiligen Artikelserie präsentieren, dabei gehe ich nicht immer nur auf technische Daten ein, sondern viel mehr, wie sich das Gerät im Alltag so schlägt.

Wenn wir ehrlich sind sieht es nämlich so aus, dass es mindestes ⅔ der Leute nicht interessiert, ob da ein Quad oder Octa-Core Prozessor verbaut ist. Es muss einfach funktionieren. Bei den iPhones habe ich persönlich die Erfahrung gemacht, dass es in fast allen Fällen einfach funktionierte, ruckelfrei und das auf Dauer, damit die Androidhools hier nicht gleich Sturm laufen, beim HTC One M8 war das bei mir ebenfalls der Fall, bis heute.

Das iPhone 6 ist eigentlich genau das, was ich mir von Apple gewünscht habe, wenngleich ein 5″ Display auch noch ok gewesen wäre, mit dem 4,7″ bin ich nach den ersten Stunden aber auch mehr als zufrieden. Damals war ich ja noch davon überzeugt, das alle Smartphones allerhöchstens 4″ haben dürfen. Nachdem ich immer mehr Geräte mit 5″ in der Hand hatte, habe ich mich einfach daran gewöhnt und kann es mir jetzt nicht mehr vorstellen, ein Smartphone zu nutzen was unter 4″ liegt.

Optisch ist das iPhone ein absoluter Leckerbissen, auch wenn ich komischerweise das Gefühl habe, dass es einfach nicht mehr so wertig wirkt, wie die Generationen davor, vielleicht einfach, weil es nicht mehr so viel wiegt und nicht mehr so dick ist, keine Ahnung. Es wirkt hochwertig aber irgendwie nicht so sehr wie die Vorgänger.

Ich bin gespannt wie sich das Gerät nun in meinem Alltag schlägt. Ein Unboxing-Video spare ich mir an dieser Stelle und zeige euch lieber das 1&1 Unboxing-Video:

Die ersten Stunden die ich mit dem Gerät verbracht habe, waren absolut angenehm. Es ist echt gut, dass endlich ein größeres Display zur Verfügung steht. Das habe ich innerhalb der ersten Stunden mehrfach gemerkt. Es fing schon damit an, dass das iPhone beim Schreiben mit zwei Händen einfach viel, viel besser in den Händen liegt.

Das Betrachten von Fotos oder Instagram ist viel angenehmer und auch beim Videos gucken ist es klasse, dass das Display endlich größer ist. Bis jetzt bin ich vollauf begeistert und freue mich auf die nächsten Tage und Woche mit dem Gerät.

Die Kollegen von 1&1 haben ein kleines Hands-On-Video für euch erstellt, in dem sie uns auch gleich Tipps&Tricks mit auf dem Weg geben, das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, zudem habe ich mir die Zeit fürs Aufnehmen und Schneiden gespart :P:

Wie es mit dem Akku aussieht, wie die Fotos werden und und und, das erfahrt ihr dann in den nächsten Tagen und Wochen. So, ich bin jetzt erst einmal an dem iPhone und richte meine E-Mail-Konten und den Kalender ein, wie ich das mache, erfahrt ihr spätestens am Freitag hier im Blog.

Wenn ihr Fragen habt, dann nur raus damit!

Übrigens, wer sich ein iPhone zulegen möchte, der sollte sich einmal die iPhone 6 Angebote bei 1&1 anschauen.

Die Artikelserie wird in Zusammenarbeit mit 1&1realisiert.

7 Kommentare

  1. Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Gerät.

    Habe es jetzt auch seit ca. 5 Monaten im Gebrauch und tagtäglich begeistert. Kommend vom iPhone 5 habe ich mich über den größeren Display, mehr Geschwindigkeit und TouchID gefreut.

    Bin auf deine Artikelserie gespannt. Vielleicht lerne ich ja auch noch was neues!

    • Danke, werde ich haben 😉 Das „große“ Display ist echt grandios, endlich hat es Apple auch Mal gemacht, wir mussten ja lange genug darauf warten. Was die Geschwindigkeit angeht, ohja, es rennt einfach.

  2. Pierre Lange

    Ich habe meins vor etwa 2 Monaten bei Klarmobil.de gewonnen und bin durch und durch begeistert. Da ich relativ große Hände habe, liegt es nun perfekt in diesen. Kaum vorstellbar, das ich früher mit dem 3,4 und 5 zufrieden gewesen bin. Nachteilhaft finde ich nun allerdings die abgerundeten Seiten. Es fühlt sich ab und zu an, als könnte es mir aus der Hand rutschen. Für die einhändige Bedienung ist das 6 besser geeignet als das 6+.
    Der Datentransfer via iTunes vom 5 aufs 6 hat wie immer hervorragend und vor allem nun noch schneller funktioniert. Auch so ist das Handy viel schneller und läuft stabiler. Bestes Beispiel war das Update auf iOS 8.2. Das 6 war doppelt so schnell fertig wie das 5!
    Die Kamera ist erstaunlich gut. Selbst beim Zoom werden die Videos sehr gut. Zumindest wenn man es sich nur auf dem Handy ansieht. 😉 Auf dem MacBook oder dem Fernseher muss man dann doch Abstriche machen. Ohne Zoom sind die Videos dafür aber auch auf 46″ ausgezeichnet!
    Manko: der optische „Fauxpas“, dass die Kamera aus dem Gerät ragt und das Handy dadurch auf ebener Fläche „kippelt“.
    Wer mit der Anschaffung liebäugelt: Gebt gleich 100€ mehr aus und fängt nicht unter 64GB Speicher an. Der Platz ist so extrem schnell aufgebraucht, das man sehr schnell genervt sein kann, weil man wieder irgendwas löschen muss, um was neues raufspielen zu können. Hier finde ich es eh dreist, das Apple nicht zumindest mit 32GB angefangen hat.

    • Hey, erst einmal vielen Dank für deine Worte, das mit den runden Ecken sehe ich absolut genau so, ich habe auch pausenlos Angst, dass mir das Gerät aus den Händen gleitet. Ich suche schon nach einem Case, falls es wirklich Mal passiert, auch wenn es schade ist, dass man das iPhone dann nicht mehr in voller Pracht sieht.

      Dass es mit dem Datentransfer so reibungslos funktioniert hat, das kann ich mir vorstellen, das war bei mir bis jetzt auch immer so. Bei diesem Gerät habe ich es aber einfach als neues Gerät eingerichtet.

      Bis jetzt habe ich erst ein-zwei Bilder geschossen, deswegen kann ich die Kamera noch nicht richtig beurteilen, in den nächsten Tagen wollte ich mal eine kleine Fototour mit dem iPhone machen, da muss mir die Kamera beweisen, was in ihr steckt 😛

      Bei der Optik mit der Kamera muss ich dir vollkommen Recht geben, das finde ich auch nicht wirklich schön, zwar wird sich das „Problem“ mit einem Case in Luft auflösen aber irgendwie ist das ja auch nicht Sinn der Sache. Was den Speicher angeht, jap, da ist Apple ziemlich eigen, nervt ein wenig, vor allem wenn man die Preise dann sieht.

      Auf jeden Fall bin ich gespannt wie sich das Gerät so in meinem Alltag macht, dazu gibt es dann wie versprochen in den nächsten Wochen mehr.

  3. Pingback: Das iPhone 6 – Mein Fazit › MobileLifeBlog

  4. Pingback: Welches Netz nutzt eigentlich Klarmobil und wie ist die Netzqualität? | der Prepaid Vergleich 2015

  5. Pingback: Prepaid Karten und Prepaid Tarife im Vergleich | Appdated

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *