Tech

WD TV Live – Ein optimaler Mediaplayer mit WLAN

Vor einigen Wochen haben wir von Western Digital den neuen WD TV Live für einen Test erhalten, ich habe schon die ältere Generation ohne integriertes WLAN zuhause und war und bin absolut begeistert von dem Media-Player, weshalb ich mir auch unbedingt den neuen Player anschauen wollte. Bevor ich jedoch über die Funktionen schreibe, hier ein paar Eckdaten: Größe & Gewicht: 10 x 12,5 x 3 cm ; 191 g, Anschlüsse: Ethernet, USB 2.0, HDMI, Composite A/V, Wi-Fi, Optical audio.

Was mir beim auspacken des Players sofort ins Auge fiel war die Fernbedienung, diese ist nämlich im Gegensatz zum Vorgänger deutlich größer geworden, was aber nicht negativ gemeint ist, im Gegenteil, ich bin froh darüber. Im Lieferumfang befand sich zudem ein Composite AV Kable und AC adapter sowie eine Kurzbeschreibung und die nötigen Batterien für die Fernbedienung. Das HDMI-Kabel habe ich wieder einmal vergeblich gesucht. Echt schade aber das ist ja eigentlich bei jedem Hersteller so, zum Glück hatte ich noch ein nicht benutztes in meinem Schrank rumliegen und konnte den Mediaplayer direkt anschließen und einschalten. Beim ersten Start wurde ich direkt durch die Einrichtung geleitet, in der ich auch die WLAN Verbindung eingerichtet habe. Nachdem ich alle nötigen Einstellungen vorgenommen hatte, hat mir das System gemeldet das ein neues Update verfügbar ist, das habe ich dann auch gleich geladen und installiert, nach gut 5 Minuten konnte ich dann endlich mit dem Praxistest starten.

Zuerst einmal habe ich mich durchs Menü navigiert, die neue Oberfläche ist absolut Up-to-date und gefällt mir optisch sehr gut, nicht lieblos und langweilig, sondern erfrischend und lebendig. Es gibt für die verschiedenen Medien selbstverständlich auch die eigenen Bereiche, wie Fotos, Videos, Musik, Spiele und Dienste. Die verfügbaren Dienste sind defintiv zufriedenstellend, wenngleich ich mir auch endlich Netflix für Deutschland wünschen würde. Die schon verfügbaren Dienste sind u.a. Facebook, Youtube, TuneIn Radio, Vimeo, Picasa, Acetrax und Maxdome, ein wenig schade das es Spotify noch nicht für den Deutschen Markt gibt, das ist aber nur eine Frage der Zeit denke ich, alle weiteren Dienste könnt ihr dieser Seite entnehmen.

In meinem Test habe ich nur stichprobenweise die Dienste getestet, z.B. Youtube, was bei mir reibungslos klappte oder Facebook, was mit der Fernbedienung zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig war aber trotzdem klappte. Den Cineasten kann ich übrigens Flixter nur wärmstens empfehlen, mit dem Dienst könnt ihr euch immer die neuesten Filmtrailer anschauen. Wer einen Maxdome Account besitzt, der wird auch damit seinen Spaß haben, da ich keinen besitze konnte ich es leider nicht testen.

Nachdem ich mir die Dienste genau angeschaut habe, wollte ich natürlich wissen wie der Media Player meine Inhalte vom NAS wiedergibt, hier gab es während der gesamten Testzeit keine Probleme und er hat fast alle Medien problemlos wiedergegeben, hier einmal die Liste der kompatiblen Dateien:

  • Video – AVI (Xvid, AVC, MPEG1/2/4), MPG/MPEG, VOB, MKV (h.264, x.264, AVC, MPEG1/2/4, VC-1), TS/TP/M2T (MPEG1/2/4, AVC, VC-1), MP4/MOV (MPEG4, h.264), M2TS, WMV9, FLV (h.264)
  • Photo – JPEG, GIF, TIF/TIFF, BMP, PNG
  • Audio – MP3, WAV/PCM/LPCM, WMA, AAC, FLAC, MKA, AIF/AIFF, OGG, Dolby Digital, DTS
  • Playlist – PLS, M3U, WPL
  • Subtitle – SRT, ASS, SSA, SUB, SMI

Wie man der Liste entnehmen kann bleiben keine Wünsche offen, für meinen Test habe ich übrigens jegliches Format vom kostenlosen Kurzfilm Big Buck Bunny heruntergeladen, der Player hat alle problemlos abgespielt. Der Player ist wirklich eine Wollmilchsau für das Konsumieren von Medien, egal ob via Dienst (Youtube, Maxdome, etc.), USB oder wie in meinem Fall vom via NAS. Wer Filme auf Youtube schauen möchte der sollte mal in den Beitrag schauen den ich vor ein paar Tagen veröffentlicht habe in dem ich euch ein paar kostenlose Filme empfohlen habe.

Der Mediaplayer bietet für Android und iOS Nutzer noch die kostenlose WD TV Remote App an, darüber berichten wir jedoch noch einmal ausführlich in einem separaten Artikel in den kommenden Tagen. Für einen Preis von knapp 90€ ist der kleine Mediaplayer eine absolute Empfehlung, von der Größe des Players passt er in jede kleine Ecke und dank der Apps für iOS und Android kann auch die Fernbedienung getrost im Schrank liegen gelassen werden, was will man mehr? Wenn ihr noch irgendwas vergessen habe und ihr noch irgendwelche Fragen zum Player habt, nur raus damit, ich freue mich auf eure Fragen.

16 Kommentare

  1. issn super ding – hatte den vorgänger 🙂
    bin jetzt aber auf smart tv + homenas umgestiegen aus dem einfachen grund dass man eine ernbedienung weniger braucht 😉

    • Ich finde da Gerät auch absolut genial, habe ich im Beitrag ja auch schon geschrieben. Zum Thema Fernbedienung, man kann ja sein Smartphone als Fernbedienung nutzen und das liegt ja sowieso immer neben einem.. 🙂

      Smart-TV ist natürlich die optimale Lösung, hast du es via WLAN oder LAN angeschlossen?

  2. Hmm, wär eine Überlegung wert. Sieht super aus und kann auch was. Danke für die super Zusammenfassung! 🙂

  3. Ich kann Dominik nur zustimmen. Das Teil ist seine 90€ Wert. Selbst vom Windows 8 Rechner aus kann man Inhalte direkt auf die WD Live TV Box wiedergeben

  4. Habe lange damit gespielt, mir son DIng zu holen, hab mich aber dann für nen AppleTV 2 entschieden, mit Jailbreak. XBMC <3

    • Das ist natürlich auch eine Lösung, der WD TV ist für meine Ansprüche absolut perfekt, er kann alles und hat in der neuen Version sogar WLAN, mehr benötige ich nicht 🙂

  5. @dominik: natürlich über LAN 😉

    Mich hats nur irgendwann gestört, dass der das notebook immer an sein muss (via Streaming) oder dass die externe platte dran sein muss.

    der workflow ist jetzt angenehmer mit nem NAS.

  6. och schöner wärs wenn man alle dienste nutzen könnte – hulu zb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *