Lifestyle Tech

Mein Windows Phone 8 Projekt mit dem HTC 8S – Tagebucheintrag #1

Leute, wie einige mit Sicherheit schon mitbekommen haben, hat mich gestern das 8S von HTC erreicht, der kleine Bruder vom 8X mit Windows Phone 8. Da ich aus verschiedenen Richtungen nur Gutes über Windows Phone 8 gehört habe, habe ich mir gedacht, probiers doch einfach mal aus. Nach einer kurzen Konversation mit HTC habe ich dann auch prompt eine Zusage für das Gerät erhalten, das 8X stellt euch Robert in den nächsten Wochen vor. Mit der Bestätigung der Zusage war das Gerät auch scheinbar schon unterwegs, sodass es mich dann gestern erreichte.

Wie üblich bei Testgeräten enthalten die Geräte keine OVP und meist auch kein Zubehör, sodass ein Unboxing sowieso ausfällt. Der erste Eindruck von dem Gerät? Chic, leicht, optimale Displaygröße, könnte mir gefallen! Das Gerät liegt absolut gut in der Hand und ist gut verarbeitet. Was man erwähnen sollte ist das Gewicht des Smartphones, mit 113 g ist es ein absolutes Fliegengewicht.

Nachdem ich meine SIM-Karte dann aus dem iPhone geholt habe und in das Gerät gesteckt habe konnte ich es kaum abwarten das Gerät anzuschalten nachdem ich dann die ganzen Länder- und Kontoeinstellungen vorgenommen habe war er dann da, der neue Homescreen, die Anpassungsmöglichkeiten der Kacheln gefällt mir, was ich nur schade finde ist das nicht alle Apps (Wink an die Entwickler) alle Größen darstellen können, besonders cool finde ich die Updates der einzelnen Kacheln und die Benachrichtigungen auf dem Lockscreen. Nachdem ich ein paar Apps installiert habe ging es dann aber ab ins Bett.

Auf dem Weg zur Arbeit und in der Mittagspause habe ich dann auch mal ein paar Fotos geschossen ohne darauf zu achten wie das Motiv aussieht, ich habe einfach das Smartphone aus der Hosentasche geholt und losgeschossen: [nggallery id=228] Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Qualität der Bilder nicht ganz so gut gefällt, die Kamera des HTC 8S überzeugt mich leider nicht, wenn ich sie mit der vom HTC One S vergleiche bin ich ein wenig enttäuscht, das ist wirklich sehr schade, vielleicht bin ich aufgrund der iPhone 4 Kamera oder eben der HTC One S oder RAZRi Kamera auch einfach nur verwöhnt, jedoch sollte man aber auch bedenken dass das Smartphone neu nur knapp 300€ kostet und irgendwo muss gespart werden.

Das war der erste Beitrag, der erste Tagebucheintrag der Artikelserie, leider konnte ich mich heute nicht wirklich viel mehr mit dem Gerät beschäftigen, das hole ich am Wochenende nach. Es wird in den nächsten Tagen ein wenig chaotisch, da ich einfach nur von meinen Erfahrungen schreibe und nach keinem Muster vorgehe, ich hoffe das stört euch nicht.

Am Ende der Artikelserie werde ich jedoch noch einmal eine Zusammenfassung mit allen Infos veröffentlichen. Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, nur raus damit.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *