1Password – Plattformübergreifende Passwortverwaltung für Mac, Windows, iOS und Android

Nachdem ich in den vergangen Tagen viel über die neue Version von 1Password gelesen habe, wollte ich euch auch noch einmal auf das Thema Passwörter aufmerksam, machen und euch 1Password ein wenig nahe legen. Mit 1Password bin ich das erste Mal vor gut 2 Jahren in Berührung gekommen, nachdem ich mir das MacBook gekauft habe. In einem Blog habe ich über das Tool gelesen und fand es absolut genial, kurz darauf gab es ein Bundle mit verschiedenen Mac-Tools, u.a. war eben auch 1Password dabei, da habe ich dann direkt zugeschlagen. Die Software gibt es mittlerweile nicht nur fürs Mac OS, sonder auch für iOS, Android und Windows.

Die App hilft die eigenen Passwörter sicher aufzubewahren und zwischen allen Rechnern/Smartphones/Tablets zu synchronisieren und erleichtert so die Eingabe der entsprechenden Nutzernamen und Passwörter. Wie es üblich ist, nutzen viele Nutzer immer ein und dasselbe Kennwort für alle Konten, wird das Passwort dann einmal geknackt, stehen dem Hacker alle Türen offen, egal ob E-mail, eBay, PayPal, Steam, Poker-Konto, Amazon usw. und das hat nicht allzu selten zu großen Problemen geführt. Wer nicht sicher ist wie ein „sicheres“ Passwort aussehen könnte, der sollte mal ein Blick auf folgenden Infografik werfen.

1Password integriert sich fest im System. Auf dem Mac erscheint jedes mal wenn ihr irgendwo ein Passwort eingeben müsst eine Meldung ob ihr die Daten bei 1Password speichern wollt, so habt ihr alle wichtigen Daten an einem Ort. Innerhalb des Tools könnt ihr die verschiedenen Daten dann noch in Kategorien einordnen. Wer möchte kann auch seine Lizenzcodes mit 1Password verwalten, das mache ich, denn so verliere ich nicht den Überblick und habe den Key immer gleich zur Hand wenn ich ihn mal brauche.

1Password – iPhone1Password – iPad1Password – Mac1Password – Windows1Password – Android

Der einzige Nachteil, wenn man es überhaupt sagen kann, ist der Preis der Software, mit knapp 50$ für Mac und Windows oder 15$ für IOS ist nicht gerade günstig, jedoch sollte man sich hier die Frage stellen ob es einem das nicht wert ist. So und jetzt seid ihr dran, wie sichert ihr eure Passwörter?

3 Kommentare zu “1Password – Plattformübergreifende Passwortverwaltung für Mac, Windows, iOS und Android

  1. Keepass mit Dropbox-Sync. Kann so ziemlich das Selbe, und man spart ganze 65$! 🙂

    • Dann schaue ich mir das auch mal an, wie ist denn der Sync in der Dropbox verschlüsselt?

      • Die Datei an sich wird mit einem Passwort verschlüsselt, zusätzlich kannst du eine Key File angeben zum Entschlüsseln, frag mich aber nicht wie das funktioniert.. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.