Blogger Essentials: Can (rap-n-blues.com)

Nach Wochen der Abstinenz der Blogger Essentials, gibt es heute endlich wieder einen neuen Blogger, Can von rap-n-blues.com, der seine Essentials präsentiert. Es ist mit Sicherheit nicht so, dass ich nicht schon immer bei den Leuten nachfrage, nur haben die meisten leider wenig Zeit und so klappt das mit der Umsetzung nur schleppend. Ich verspreche euch aber das es in den nächsten Tagen und Wochen wieder regelmäßiger Essentials aus der Blogosphäre gibt. Bevor ich jetzt aber einen Roman schreibe, gebe ich das Wort lieber direkt an den Hauptact weiter, viel Spaß:

Ich habe lange Zeit auf ein eher betagtes Lenovo Thinkpad Edge E130 12″ Subnotebook gesetzt. Von der Kompaktheit und Verarbeitung her ein tolles Gerät, doch die CPU-Leistung hat einfach nicht mehr ausgereicht. Seit gut einem Jahr nutze ich nun ein Macbook Air, das ich in tadellosem Zustand zu einem günstig Preis erstanden habe und es seitdem nicht mehr missen möchte.

Ein weiteres, für mich sehr wichtiges Gerät ist mein Motorola Moto G. Das Android-Smartphone bietet mir genau das, was ich benötige und kann durch eine relativ lange Akku-Leistung punkten.

Seit dem Sommer habe ich immer öfter auch die Sony Nex 5 Digitalkamera (+ Ersatzakku) dabei. Ich nutze sie vor allen Dingen bei Konzertbesuchen um Fotos zu machen. Aktuell ist auf dem Gerät das analoge Minolta Objektiv MC Rokkor – PF 50mm F/1.7 verschraubt, welches eine tolle Lichtstärke besitzt und damit gute Aufnahmen in dunklen Konzertsälen ermöglicht. Vor kurzem habe ich ein ebenfalls analoges Soligor Zoom+Macro Objektiv (70-160mm) gekauft, das komplett ausgefahren 20cm lang ist und damit wie ein oldschool Spion-Utensil wirkt.

Als Sneaker habe ich immer gerne die Nike Air Pegasus 89 „Wolf Grey“ getragen. Jetzt, wo die kalte und regnerische Jahreszeit beginnt, werde ich sie allerdings häufiger im Schrank lassen.

Dann wären da noch meine „Random“-Kopfhörer, die glaube ich bei meinem alten Nokia C1-Handy als zubehör dabei waren. Ich höre unterwegs nicht mehr so viel Musik, sondern eher Wortbeiträge und Radiosendungen wie die „Combat Jack Show“ aus Brooklyn (die ich euch sehr ans Herz legen kann). Größere Ansprüche habe ich also nicht, von daher reichen mir diese Kopfhörer vollkommen.

Auf Reisen habe ich zudem immer gerne mal einen USB-Stick dabei, um schnell und unkompliziert Dateien auszutauschen. Ein Stift darf natürlich auch nicht fehlen. Es gibt ja immer mal wieder Situationen, in denen man einen Stift benötigt. Zu guter Letzt habe ich dann immer noch ein paar Sticker dabei, die ich gerne in Klubs, Bars und Plattenläden auslege.

Das waren die Essentials, auf die Can absolut nicht verzichten kann und will. Wenn euch interessiert, was er sonst so treibt, dann schaut doch direkt mal auf seiner Seite Rap-n-Blues vorbei, er wird sich freuen.

2 Kommentare zu “Blogger Essentials: Can (rap-n-blues.com)

  1. Hehe, Can und seine Sticker – immer am Mann! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.