Das HTC 8S als mobiles Büro – Tagebucheintrag #2

Vor einigen Tagen habe ich von meinen ersten Stunden mit dem HTC 8S berichtet im heutigen Beitrag wollte ich darauf eingehen wie ich das HTC 8S als mobiles Büro genutzt habe. Als Blogger ist es immer wichtig dass man etwas zu schreiben dabei hat, wie ich schon in einigen Beiträgen zuvor geschrieben habe, nutze ich stets mein Smartphone als Notizzettel.

Windows Phone bietet dafür auch gleich eine hervorragende App, die direkt mit an Bord ist. Das Beste an OneNote ist, auf Wunsch können die Notizen auch gleich in der Cloud gespeichert werden, so hat man wenn man an den Rechner geht gleich alle Notizen just-in-time zur Verfügung, einfach perfekt. Was ich auch immer wieder gerne mache ist Blogbeiträge mit dem Smartphone vor oder weiter zu schreiben, auch für diese Entwürfe habe ich während der Testphase stets OneNote genutzt, so konnte ich über mehrere Tage die Beiträge von überall weiter schreiben oder ändern.

Als E-Mail Client habe ich selbstverständlich auch die integrierte App. Die Einrichtung klappt dank vorhandener Daten auch absolut problemlos, kurz ausgewählt welchen Dienst ich nutze und anschließend mussten nur noch die Zugangsdaten eingegeben werden, nach einer kurzen Synchronisation waren die E-Mails auch vorhanden, das variiert natürlich je nach Postfachgröße.

Was ist noch wichtig? Mail haben wir, Notizen haben wir.

Word, Excel und Power Point, auch hier hat Windows Phone das Office-Paket direkt mit an Bord, so konnte ich auch unterwegs Rechnungen und Kündigungen problemlos bearbeiten, mir diese ins Skydrive geladen und abschließend bearbeitet und ausgedruckt. Mit Excel und Power Point habe ich nicht ganz so viel gemacht, da dies dann auf dem Smartphone schlicht und ergreifend zu klein finde, da würde ich mich mehr aufregen, da ich nie die richtig Spalte mit meinen Wurstfingern erwischen würde.

Den Cloudspeicher von Microsoft habe ich ja oben schon erwähnt, Skydrive muss jedoch erste aus dem Marketplace geladen, die App und 5GB sind jedoch auch hier absolut kostenlos. Das Skydrive habe ich dann für E-Mail-Anhänge genutzt und dort Dokumente und Bilder gespeichert, so dass ich den internen Speicher nicht unnötig belaste. Wenn ich das HTC 8S schon als mobiles Büro nutze, dann sollte selbstverständlich auch kein Kalender fehlen, auch hier habe ich den schon vorhandenen genutzt, diesen habe ich dann mit dem Google Kalender synchronisiert, so habe ich ihn auch gleich auf allen Devices und im Web. Zuletzt habe ich noch den PDF Reader von Mircosoft installiert, entgegen der Aussagen in den Bewertungen im Marketplace konnte ich die App problemlos nutzen und die erhaltenen PDF Dokumente lesen.

Wer von euch nutzt denn ein Windows Phone 8 und kann mir noch Apps für mein mobiles Büro empfehlen? Habe ich eine App vergessen?

Skydrive im Marketplace PDF Reader im Marketplace

1 Kommentar zu “Das HTC 8S als mobiles Büro – Tagebucheintrag #2

  1. breakdancer011

    Inwiefern kann man die E-Mail Anhänge direkt ins SkyDrive speichern? Gibt es eine automatische Einstellung oder hast du es manuell verschoben? Wie sieht deine Speicherverwaltung mit dem 8S aus? Bei mir sind nach 300 MB Apps und fast 1 GB „Andere“ Speicher nur noch 190 MB frei. Zum Arbeiten reicht es jedoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.