1&1 Dauertest: Weniger ist mehr – Das sind meine installierten Apps auf dem iPhone 6S

Wie es die Überschrift schon verrät, habe ich die auf dem iPhone 6S installierten Apps ein wenig reduziert. Warum das so ist und welche Apps noch auf dem Gerät geblieben sind, das möchte ich euch heute in dem Beitrag verraten. Das liegt in erste Linie natürlich erst einmal daran, das viele Apps von mir einfach nicht mehr genutzt worden sind. Das heißt nicht, das ich weniger mit dem Gerät mache, jedoch habe ich mich einfach auf ein paar Apps, die ich regelmäßig nutze, beschränkt.

Für die Interessierten, es waren insgesamt 18 Apps, die ich vom Gerät geschmissen habe und die ich entweder durch hauseigene Apps ersetzt habe oder aber Apps installiert habe die funktionaler sind.
Das fängt bei den zig Foto-Apps an, die ich nach und nach installiert aber nie genutzt habe, wie schon erwähnt ist die meist genutzte Foto-App von mir ist VSCO, die hatte ich euch ja auch hier schon präsentiert. Eine weitere App die auf keinem iPhone fehlen darf ist Enlight. Damit könnt ihr eure Fotos nicht nur mit Filter versehen, sondern auch bis ins Kleinste bearbeiten. Die App ist meiner Meinung nach die beste Anwendung was mobile Bildbearbeitung angeht, sie ist zwar nicht kostenlos aber die 4€ lohnen sich auf jeden Fall.

Enlight
Enlight
Entwickler: Lightricks Ltd.
Preis: 4,49 €
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot

In vorherigen Beiträgen hatte ich euch berichtet das ich Todo-Apps nutze und auf dem Gerät installiert habe. Jegliche Todo-Apps sind komplett verschwunden, dafür nutze ich aktuell nur noch die hauseigene Erinnerungen-App von Apple direkt. Die bietet mir die Möglichkeit Aufgaben zu erfassen und mich zu einen bestimmten Zeitpunkt daran zu erinnern. Die Anwendung wird aber z.B. auch als Einkaufszettel genutzt, dafür habe ich mir eine Liste erstellt und hier wird über die Woche notiert, was beim Wocheneinkauf alles eingekauft werden muss, die Liste habe ich für meine Herzdame freigegeben, sodass sie ebenfalls Änderungen vornehmen kann und wir dann alles an einer Stelle haben.

Ein Notizzettel darf natürlich ebenfalls nicht fehlen, unter Android kommt Google Notizen zum Einsatz, unter iOS setze ich mittlerweile vollkommen auf die hauseigene Notizen-App. Hier trage ich mir z.B. meine geschauten Serien und die zuletzt geschaute Staffel ein. Als Serienjunkie verliert man hier gerne mal den Überblick, damit das aber in Zukunft nicht mehr passiert, habe ich angefangen es zu notieren. Dazu kommen etliche weitere Notizen wie Dinge die noch für oder in der Wohnung gemacht werden müssen oder Dinge die wir uns noch anschaffen wollen, Kleinzeug wie Bilderrahmen und Co. oder aber auch Blogideen. Was ich zusätzlich noch gemacht habe, ist eine Notiz mit Sneaker Hashtags für Instagram, so muss ich sie nicht jedes Mal  schreiben, sondern kopiere sie einfach.

Wo wir schon beim Thema Instagram sind, die Anwendung kann ich nicht ersetzen, das ist klar aber Facebook nutze ich aktuell nur noch über den Browser, ich habe mir dafür ein Lesezeichen auf den Homescreen gepackt, augenscheinlich wirkt sie als App, frisst aber keine Performance mehr, die Messenger-App ist wie Whatsapp ebenfalls unverzichtbar.

‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot

‎Messenger
‎Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot
  • ‎Messenger Screenshot

Als Navigationslösung habe ich in der Vergangenheit immer Google Maps bzw. Here Maps genutzt, die Zeit ist nun auch vorbei, zwar habe ich so keine Möglichkeit die Karten für die Offline-Nutzung herunterzuladen aber darauf kann ich in Deutschland auch getrost verzichten. Die hauseigene Karten-App von Apple bietet mir eine Komplettlösung und verbraucht auch kaum Daten, nach der Kritik hatte ich der App irgendwie keine Chance gegeben und habe direkt zu einer Alternative gegriffen, das war/ist aber absolut nicht mehr nötig. Ich bin bis jetzt mit der App immer ans Ziel gekommen, alles andere interessiert mich erst einmal nicht.

Wenn ich dann doch mal außerhalb von Deutschland ein Navi brauche, dann lade ich mir Here Maps und das benötigte Land für den Trip herunter und gut ist.

‎HERE WeGo – Stadt-Navigation
‎HERE WeGo – Stadt-Navigation
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • ‎HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot

Bei den Musik-Apps konnte ich leider auf nichts verzichten, wobei hier sind und bleiben Soundcloud und auch die Raumfeld-App installiert, ohne Soundcloud könnte ich einfach nicht leben. Als Musikdienst nutze ich aktuell ja sowieso Apple Music und so habe ich Spotify und auch Deezer, den Dienst den ich zuletzt genutzt habe, aktuell deinstalliert.

‎SoundCloud - Musik & Audio
‎SoundCloud - Musik & Audio
Entwickler: SoundCloud Ltd.
Preis: Kostenlos+
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • ‎SoundCloud - Musik & Audio Screenshot

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Was jegliche News angeht, da surfe ich aktuell immer die mobilen Webseiten an, die sind sowieso alle für die mobilen Geräte optimiert. Es sind lediglich noch Feedly und 11 Freund News auf meinem iPhone installiert, sehr gerne würde ich auf die News-App von Apple selbst setzen, die ist aber immer noch nicht in Deutschland verfügbar.

‎11FREUNDE News
‎11FREUNDE News
Preis: Kostenlos+
  • ‎11FREUNDE News Screenshot
  • ‎11FREUNDE News Screenshot
  • ‎11FREUNDE News Screenshot
  • ‎11FREUNDE News Screenshot

‎Feedly - Smart News Reader
‎Feedly - Smart News Reader
Entwickler: Feedly Inc.
Preis: Kostenlos+
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot
  • ‎Feedly - Smart News Reader Screenshot

Pocket darf natürlich auch nicht fehlen, ich bookmarke hier so gut wie alles was ich im Netz so finde und für interessant erachte, sowohl privat als auf für den Blog. Dafür tagge ich die einzelnen Bookmarks, damit ich nicht den Überblick verliere. Amazon und auch H&M dürfen zum shoppen nicht fehlen, ebenso wenig wie die Paket-App damit ich weiß ob und wann meine verschickten oder zu mir gesandten Pakete ankommen.

‎Pocket
‎Pocket
Entwickler: Read It Later, Inc
Preis: Kostenlos+
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot
  • ‎Pocket Screenshot

Da ich bei der Wahl meines Tarifs auf einen mit Datenautomatik gesetzt habe, ist seit neuestem die App Datastats installiert. Damit ich meinen Micro-SD-Kartenleser iAccess nutzen kann, ist zudem noch die Leef-App installiert. Da ich noch nicht komplett auf iCloud umgestiegen bin, was ich aber im Zuge der Artikelserie vorhabe, befindet sich momentan auch noch die Google Drive App auf dem iPhone 6S.

‎DataStats+
‎DataStats+
Preis: 1,09 €
  • ‎DataStats+ Screenshot
  • ‎DataStats+ Screenshot
  • ‎DataStats+ Screenshot
  • ‎DataStats+ Screenshot

Die beiden letzten Apps, die ich aus dem AppStore installiert habe und nutze ist sind zum einen die Xiaomi Mi Fit App für das Mi Band 1S. Da ich das Band ohne die App nicht nutzen kann, muss sie drauf bleiben, hierzu aber in einem anderen Beitrag mehr und die allerletzte App ist dann noch Chefkoch, die darf auf keinem Smartphone fehlen, bei niemanden.

‎Mi Fit
‎Mi Fit
  • ‎Mi Fit Screenshot
  • ‎Mi Fit Screenshot
  • ‎Mi Fit Screenshot
  • ‎Mi Fit Screenshot

Das war es dann aber auch wirklich, zwar ist es wieder viel Text aber wenn man das Mal als Ganzes betrachtet, dann befindet sich so gut wie nichts an Apps auf dem iPhone. Ich bin mal gespannt, ob ich es weiterhin so handhabe und auf jegliche anderen Apps verzichte, bzw. verzichten kann oder ob ich sie mir doch nach und nach wieder installiere.

Wie sieht es bei euch aus, ist der Speicherplatz aufgrund nicht genutzter Apps schon voll, wie handhabt ihr das?

App-Junkie oder App-Minimalist?


Werbung: 

In der 1&1 Dauertest-Artikelserie, schaue ich mir das iPhone 6S aus den verschiedensten Perspektiven an und teste es in für mich klassischen Alltagssituation und bewerte hier, für wie geeignet ich das iPhone 6S als Daily-Driver halte. Mal dient es als DSLR-Ersatz, mal als Spielekonsole ein anderes mal als mobile Office. Ob und wie das das klappt, erfahrt ihr Woche für Woche in der Artikelserie.

Sponsored Post: Das iPhone 6S wurde mir von 1&1 für die Artikelserie zur Verfügung gestellt und überlassen, vielen Dank an dieser Stelle an 1&1 für die Möglichkeit.


Kategorien Tech

über

30 // Dortmunder // BVB // Kaffee- und Musikjunkie // Balkonianer // Betreiber und Blogger vom mobilelifeblog

0 Kommentare zu “1&1 Dauertest: Weniger ist mehr – Das sind meine installierten Apps auf dem iPhone 6S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.