Blogstöckchen: Zehn Apps, die auf dem Tablet nicht fehlen dürfen [Android]

Der Marcel von Blogtogo schmeißt mal wieder mit Stöckchen um sich, ich war mal so frei und habe ihn aufgehoben, so bin ich eben. So neugierig wie er ist, will er dieses mal wissen welche 10 Apps auf dem Tablet auf keinen Fall fehlen dürfen. Da ich bei solchen Bloggeraktion immer neue tolle Blogs und auch neue Apps/Games und Gadgets entdecke mache ich selbstverständlich mit und präsentiere euch meine 10 Top Apps die ich auf dem Tablet nutze und stelle euch diese auch gerne kurz vor:

Feedly

Wie mittlerweile definitiv jeder weiß stellt Google den Reader zum 1. Juli ein, ab Montag heißt es also seht zu wo ihr eure Feeds lest, ich habe mich für den Anfang für Feedly entschieden, nicht die optimale Lösung, wie ich es mittlerweile immer wieder merke. Es kann aber auch einfach daran liegen das Feedly aktuell ein wenig mit dem Ansturm überfordert ist, denn teilweise werden gelesene Feeds als ungelesen dargestellt, das habe ich jetzt schon an drei Tagen erlebt. Naja, für den Anfang reicht Feedly mir trotzdem auch gerade schon deswegen weil es für alle möglichen Plattformen Apps und Plugins gibt.

Feedly - Smarter News Reader
Feedly - Smarter News Reader
Entwickler: Feedly Team
Preis: Kostenlos+

Google Drive

Wie ich euch schon vor einigen Wochen geschrieben habe nutze ich Google Drive als Officepaket für unterwegs. Dabei ist es egal ob ich irgendwelche Dokumente wie Rechnungen oder Kündigungen erstelle oder einfach Blogbeiträge unterwegs erfassse, das alles klappt wunderbar mit den Office-Funktion des Google Drive. So habe ich auch nicht mehrere Schnittstellen auf die ich von den verschiedenen Systemen zugreifen muss.

Google Drive
Google Drive
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

WordPress

Die mit dem Google Drive erfassten Beiträge für den Blog trage ich unterwegs als Entwurf in die WordPress-App ein und kann diese dann abschließend noch am Rechner bearbeiten und online stellen, zudem kann ich neue Kommentare/Pingbacks einsehen und ggf. unterwegs freischalten.

WordPress
WordPress
Entwickler: Automattic, Inc
Preis: Kostenlos

Google Chrome

Da ich den Google Chrome eigentlich grundsätzlich auch als Hauptbrowser sowohl unter Windows als auch unter Mac OSX nutze, ist es natürlich klar, das ich auf dem Android-Tablet auch den Chrome -Browser nutze, schon allein deswegen, weil ich so meine Lesezeichen synchron habe.

Google Chrome: Sicher surfen
Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Play Books

Wenn mir unterwegs einmal langweilig wird, durchstöbere ich meine Bücher und lese, das kann in vielen Momenten einfach entspannt sein. Entweder sind es irgendwelche Fachbücher oder aber das ein oder andere aus der Bücher unter 5€ Kategorie, da habe ich hin und wieder schon Schnäppchen gemacht.

Google Play Books
Google Play Books
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

GNotes

Ihr wollte nicht wissen wie oft ich bis heute meine Notiz-App gewechselt habe, ich möchte das hier auch überhaupt nicht weiter ausführen, dabei war die Lösung so nah, die hauseigene Notiz-App von iOS. Habe ich bei den anderen Apps nur sporadisch in die Apps geschaut, so schaue ich bei der Notizen-App täglich rein. Das Problem am Anfang war auch nur das ich es nicht ordentlich syncen konnte und meine Notizen auch unter Android übersichtlich einsehen konnte, mit der GNotes-App ist das überhaupt kein Problem mehr.

GNotes - Note, Notepad & Memo
GNotes - Note, Notepad & Memo
Entwickler: Appest Inc.
Preis: Kostenlos+

TuneIn Radio Pro

Bevor ich zu TuneIn gegriffen habe, habe ich immer alle einzelne Apps für alle möglichen Webradios installiert, irgendwie war ich es satt ständig die Apps zu schließen und Neue zu öffnen wenn ich mal ein anderes Radio hören wollte und habe mich dafür entschieden das Geld zu investieren und eine App zu kaufen die es mir möglich macht, auf alle verfügbaren Webradios zuzgreifen, TuneIn war die Lösung. Ich kann euch die App, auch wenn sie mit knapp 5€ nicht gerade günstig ist absolut empfehlen, sowohl für iOS, als auch für Android.

TuneIn Radio Pro
TuneIn Radio Pro
Entwickler: TuneIn Inc
Preis: 10,79 €+

Pocket

Damit ich, abgesehen von den Chrome Lesezeichen, immer sofort auf gespeicherte How-Tos, Tutorials, etc. zugreifen kann, habe ich mir Pocket angelegt. Ich tagge mit dem Dienst meine Bookmarks und habe Sie auch so, auf allen System, auch dann wenn ich nur mit dem Smartphone unterwegs bin. Dank der Plugins für den Firefox und Chrome reicht fürs Speichern nur ein Klick und schon der Beitrag abgelegt, ich kann und will nie wieder auf Pocket verzichten.

Pocket
Pocket
Entwickler: Read It Later
Preis: Kostenlos+

Trello

Wenn ihr einen Blog besitzt und noch weitere Teammitglieder habt, mit denen ihr die Themen die den Blog betreffen organisieren wollt, dann kann ich euch Trello absolut wärmstens empfehlen, es gibt Apps für alle wichtigen Plattformen und im Notfall könnt ihr auch per Webinterface darauf zugreifen.

Trello
Trello
Entwickler: Trello, Inc.
Preis: Kostenlos

Spotify

Was auf keinen Fall fehlen darf, sofern ihr Musikstreaming-Nutzer seid, die passende App, bei mir ist es aktuell noch Spotify und so habe ich diese selbstverständlich auf dem Nexus 7 installiert und einiges Offline verfügbar gemacht, sogar ich meine aktuellen Lieblings-Song auch unterwegs mit dem Tablet überall hören.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Das waren dann meine 10 Apps die meiner Meinung nach auf keinen Tablet fehlen sollten, ich freue mich auf eure Listen und schmeiße das Stöckchen mal in Richtung Till, Jan und Bernd.

So und zum Abschluss zitiere ich den Marcel noch einmal:

„Wie üblich geht es auch bei diesem Blogstöckchen darum, mehr von anderen Bloggern zu erfahren. Aber auch die freiwillige, unverpflichtende Verlinkung zählt natürlich (gerne auch auf diesen Artikel). Gerade in Zeiten, in denen Backlinks immer wieder für viel Geld verkauft werden, eine Seltenheit.

Und natürlich gibt es auch hier eine Hand voll Satzungen:

  • Verlinke die Person, die dir das Blogstöckchen zugeworfen hat (und gerne auch diesen Artikel)
  • “Bearbeite” das Thema des Blogstöckchens
  • Bewerfe anschließend 3 Leute mit dem Stöckchen und sage ihnen Bescheid, dass du sie beworfen hast“

0 Kommentare zu “Blogstöckchen: Zehn Apps, die auf dem Tablet nicht fehlen dürfen [Android]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.