Cinch - Fenster organisieren in Mac OS X

Cinch – Fenster organisieren in Mac OS X

Als vorgeschädigter, der quasi mit Windows aufgewachsen ist, habe ich bei meinen ersten Schritten auf Mac OS X immer ein bisschen die Funktion vermisst, die es ermöglichte Fenster, wie etwa Ordner oder geöffnete Programme zu organisieren. Genauer gesagt meine ich die Funktion, die in Windows 7 eingeführt wurde, wenn man Fenster an den Rand des Desktops zieht. Zieht man das geöffnete Fenster an den rechten Rand, so passt es sich optimal an diesen Rand an. Dies gilt auch für die linke und die obere Seite, wobei letzteres Programme oder Ordner in den Fullscreen-Modus versetzt.

Eben diese Funktion gibt es unter Mac OS leider nicht von Haus aus, obwohl von mir schmerzlich vermisst. Doch glücklicherweise lässt sich dies mit einer kleinen App, wie so oft bei manchen anderen Dingen auch, wunderbar nachrüsten!

Möglich macht dies die App namens „Cinch„. Wie Cinch genau funktioniert, erklärt vermutlich das Video des Erstellers am besten:

[vimeo id=“19331434″ width=“600″ height=“350″]

Einfacher geht es nicht! Da hab ich die 3€ (Programm war zu der Zeit im Angebot) gerne an den Produzenten gespendet! Wer die Funktion, wie ich, auf seinem Mac vermisst, der sollte sich die App auf jeden Fall mal anschauen.

‎Cinch
‎Cinch
Entwickler: Irradiated Software
Preis: 7,99 €


Werbung: 

Kategorien Tech

Das ist der Account unter dem ihr alle Beiträge der ehemaligen Teammitglieder und Gastblogger findet.

2 Kommentare zu “Cinch – Fenster organisieren in Mac OS X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.