Das iPhone 6 – Aktivieren und einrichten (Google-Mail, Kontakte und Kalender)

Wenn man ein neues Smartphone erhält, dann fängt die komplette Einrichtung immer von neu an, vor allem bei so Typen wie mir, die immer wieder Testgeräte als Daily Driver nutzen. Man könnte mir ja jetzt vorwerfen, dass ich Backups erstellen und die dann einspielen könnte. Selbstverständlich mache ich das in der Regel auch so, bei dem iPhone 6 dachte ich mir aber, ich fange einfach von 0 an, so kann ich euch hier direkt einen Leitfaden von der Einrichtung erstellen und zeigen wie ich meine Mail-Konten, Kontakte und den Kalender mit einem Klick eingerichtet habe.

Bevor ich das Gerät eingeschaltet habe, habe ich mir erst die Nano-Sim aus meinem aktuellen Smartphone genommen und diese in das iPhone 6 gelegt, denkt dran ohne die Nano-Sim kommt ihr nicht weiter. Ein kleiner Tipp an alle, schneidet euch die Karte nicht selbst oder stanzt sie, gebt lieber 10€ aus und kauft oder bestellt euch, zu eurem Tarif/Vertrag eine richtige Nano-Sim, wenn es nämlich mal Probleme gibt mit der selbst geschnibbelten Karte, dürft ihr im vollen Umfang dafür aufkommen.

Dann habe ich das Gerät eingeschaltet, ein wenig ungewohnt war es schon, denn der Power-Button befindet sich Samsung-typisch nun auf der rechten Seite des iPhones, warum eigentlich? Wahrscheinlich nur wegen der Optik oder? Egal, ich gewöhne mich mit Sicherheit schnell daran, denn ich kenne es von Android-Smartphones ja nicht anders.

Der Akku war noch aufgeladen, und hat mich gleich freundlich begrüßt. Auf gehts!

hallo

Gleich zu Anfang musste ich erst einmal die Sprache und Region wählen, das hat mir natürlich die komplette Einrichtung erleichtert, denn ab dem Zeitpunkt war die Sprache systemweit auf Deutsch. Anschließend wurde ich dazu aufgefordert das WLAN-Netzwerk zu wählen. Es ist auch 2015 und 8 Jahre später mit dem iPhone immer noch nicht möglich das WLAN-Netzwerk via WPS einzurichten, Apple, ernsthaft? Das bedeutete, dass ich den WLAN-Schlüssel, Zeichen für Zeichen eintippen durfte. Eine halbe Stunde später, nachdem ich den WLAN-Schlüssel dann eingegeben habe, konnte es weiter gehen.

Im nächsten Schritt ging es dann darum, dass ich mir entweder eine kostenlose Apple-ID anlegen konnte oder aber mich mit einer  vorhandenen ID einloggen konnte, da ich vorher schon eine ID hatte, habe ich mich natürlich mit meiner Apple-ID eingeloggt.

Initial war ich dann auch schon eingerichtet. Apple bietet einem dann aber noch verschiedene Dienste an, die ich auf dem iPhone nutzen und in den nächsten Schritten aktivieren konnte. Wie z.B. die iCloud , Mein iPhone suchen, iMessage (Apples Whatsapp) und Facetime. Es ist schwer zu beurteilen, was ihr davon nutzen wollt oder nicht, ich habe alle Dienste aktiviert, da ich alles auch tatsächlich nutze, abgesehen von Facetime.

Wie auch schon das iPhone 5S, verfügt das iPhone 6 und 6 Plus natürlich auch über den Fingerabdrucksensor, kurz Touch-ID. Als nächste Schritte musste ich diesen dann einrichten, ich finde ihn absolut praktisch, denn in Zukunft kann ich ihn dann zum Entsperren des iPhones nutzen oder aber im Appstore, als Passworteingabe. Es gibt auch einige Apps, die passwortgeschützt sind, die ihr mit dem Sensor dann öffnen könnt. Auf der anderen Seite gebt ihr hier euren Fingerabdruck frei. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

touchid

Bevor ich das Gerät dann endlich nutzen konnte, wurde ich noch gefragt, ob ich Siri aktivieren und nutzen möchte. Die Tante ist ab und an ganz witzig, wirklich genutzt wird sie von mir aber nicht. Als vorletzter Schritt wurde ich noch gefragt, ob ich Diagnose und Nutzungsdaten, sowie regelmäßige Standortinformationen zur Verbesserung der Produkte und Dienste an Apple senden will.

Im letzten Schritt wurde ich dann noch gefragt, ob das iPhone bei Apple registriert werden soll, danach war das Gerät einsatzbereit. YES!

Bevor ich mich jetzt aber in den Appstore begeben konnte, wollte ich zuvor erst einmal meine Mail-Konten, Kontakte und Kalender einrichten. Den Start macht mein GoogleMail-Konto, denn damit verwalte ich direkt auch meine Kontakte und auch den Kalender und so schlage ich gleich zu Anfang drei Fliegen mit einer Klappe! 😛

In die Einstellungen habe ich den Punkt Mail, Kontakt, Kalender gewählt und im nächsten Schritt auf Account hinzufügen. Aus der Liste der verfügbaren Anbieter habe ich mir dann direkt Google ausgewählt, das ersparte mir die Eingabe der Serverdaten, denn diese sind dann schon hinterlegt und ich brauche nur noch meinen Namen, die Bezeichnung des Kontos, meine Mailadresse und Passwort hinterlegen.

Anschließend habe ich einen kurzen Moment gewartet und das Konto war eingerichtet. Der Clou, im letzten Schritt der Einrichtung, könnt ihr auswählen, was ihr von diesem Konto alles synchronisieren wollt.

Da habe ich dann das Häkchen bei Mail, Kontakte und Kalender gesetzt und meine Kontakte von Google, sowie der Kalender synchronisiert wurden synchronisiert. So kann ich dann in Zukunft ganz bequem meine Termine und Kontakte sowohl über das iPhone, als auch weiterhin über die Weboberfläche erfassen, denn die Daten werden gesynct und man hat es sofort auf dem iPhone und im Browser. Magic.

Wer ganz faul ist, der kann sich auch die Google Mail und Kalender-App aus dem Appstore laden, damit ich aber nicht zig Apps dafür auf dem Gerät installieren muss, habe ich mich für die oben genutzte Variante entschieden.

‎Google Kalender: Terminplaner
‎Google Kalender: Terminplaner
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

‎Gmail – E-Mail von Google
‎Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

Damit bin ich nun erst einmal komplett eingerichtet, anschließend habe ich mich direkt in den AppStore begeben und meine Must-have-Apps installiert, welche das auf dem iPhone sind erfahrt ihr in den nächsten Tagen. Wer überlegt, sich ein iPhone 6 zuzulegen, dem kann ich die Angebote von 1und1 empfehlen, denn dort gibt es momentan doppeltes Datenvolumen kostenlos on top, was gerade für uns „Onliner“ perfekt ist.

Welche Apps installiert ihr als erstes auf eurem neuen Smartphone?

8 Kommentare zu “Das iPhone 6 – Aktivieren und einrichten (Google-Mail, Kontakte und Kalender)

  1. Pingback: Blogempfehlung: gdgts.de und Mobile Life Blog - Herr Pfleger

  2. Pingback: Meine Must-Have Apps auf dem iPhone 6 – Diese Apps nutze ich im Alltag › MobileLifeBlog

  3. Pingback: Das iPhone 6 – Mein Fazit › MobileLifeBlog

  4. Pingback: Blogempfehlung: gdgts.de und Mobile Life Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.