Kobo eReader Touch – Der erste Kontakt und die Einrichtung

In dieser Woche erreichte uns ein sehr, sehr tolles Paket, der Kobo eReader Touch. Ich möchte euch nicht belügen aber eine extreme Leseratte in Bezug auf Bücher bin ich eigentlich nicht, ich lese sie zwar sehr gerne aber irgendwie dauert es immer ewig lange bis ich das Buch durchgelesen habe, nicht weil ich so langsam lese, sondern einfach weil ich das Buch beiseite lege und dann einfach 1-2 Tage überhaupt nicht lese. Ich habe die Hoffnung das der Kobo eReader mir das lesen wieder nahe bringt, mal schauen was die Zukunft bringt, ihr werdet es auf jeden Fall erfahren.

Doch kommen wir zum zurück zum Kobo eReader Touch, hier erst einmal die Technischen Daten für euch:[table id=1 /]

Nachdem ich den Reader aus dem Karton geholt habe, habe ich geschaut was sich sonst noch so im Lieferumfang befand, nicht wirklich viel, zum einen die Bedienungsanleitungen und zum anderen war noch das passende USB-Kabel zum Laden und Anschluss an den PC mit in der Verpackung. Anschließend habe ich das Gerät eingeschaltet, der Einrichtungsassistent führt euch dann durch die Installation. Damit das Gerät jedoch „fertig“ eingerichtet und genutzt werden kann, musste ich es via USB am PC anschließen und die passende Software laden und installieren, das ist natürlich ein wenig ärgerlich für die, die das Gerät am liebsten sofort verwenden wollen und nicht sofort einen Rechner in der Nähe haben. Die komplette Einrichtung und Installation auf dem Rechner dauerte in etwa 5-10 Minuten.

Als der eReader dann eingerichtet war, wurde er auch gleich erst einmal aktualisiert, als das System dann eingerichtet und synchronisiert war, wurden sogar ein paar Leseproben auf den eReader geladen, sodass ich mir gleich mal einen Eindruck davon machen könnte wie sich das lesen so „anfühlt“. Ich bin von der eInk-Technik begeistert, ich habe mir das elektronische Papier ja schon gut vorgestellt, das es jedoch so gut beim lesen wirkt hätte ich ehrlicherweise nicht erwartet.

[vimeo id=“29793008″ width=“600″ height=“350″]

Damit ihr gleich mit dem shoppen nach Büchern beginnen könnt, müsst ihr euch noch einen Account bei Kobo erstellen, die Bücher können dann entweder mit Kreditkarte, via Paypal oder Kobo Guthaben bezahlt werden. Wer nicht gleich zu Anfang die „Kohle“ rausschmeißen will, der sollte mal bei den 99ern vorbeischauen, da gibt es interessante Bücher für sagenhafte 99 Cent, da habe ich auch gleich mal zugeschlagen und mir zwei Bücher gekauft, zudem habe ich mir das kostenlose Buch Krabat aus dem Store geladen.

So, ich bin jetzt erst einmal auf der Couch und fange an zu lesen, in den nächsten Berichten erfahrt ihr dann wie sich der Reader im Alltag schlägt, welche Extras er bietet und was es mit dem Thema „Reading Life“ auf sich hat.

Den Reader gibt es eigentlich in jedem gut sortierten Elektronik-Fachhandel, eine Liste der Bezugsquellen findet ihr hier, der Preis schlägt mit 99€ zu Buche und ist meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt.

Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, dann immer raus damit!

[nggallery id=193]

Kobo eReader Touch bei Amazon

 

0 Kommentare zu “Kobo eReader Touch – Der erste Kontakt und die Einrichtung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.