dict.cc Mobil

dict.cc – Englisch/Deutsches Wörterbuch für unterwegs

Eines der umfangreichsten englisch-deutschen Online-Wörterbücher ist dict.cc. Der Wortschatz des Portals wird ständig erweitert und jeder kann sich daran beteiligen: Nutzer können jederzeit neue Übersetzungen eintragen. Nonsens-Eintragungen wird dabei dadurch vorgebeugt, dass neue Übersetzungen stets erst von mehreren anderen Nutzern überprüft werden müssen, bevor sie freigeschaltet werden.

Unterwegs ist die Seite allerdings nicht so praktisch, auf dem kleinen Smartphone-Bildschirm muss man ziemlich hin und her scrollen und zoomen. Verzichten müsst ihr auf das Wörterbuch trotzdem nicht: Für das iPhone gibt es eine kostenlose native App, außerdem eine Web-App für alle Smartphones, die sich derzeit allerdings noch im Beta-Stadium befindet. Ich habe beide Varianten für euch verglichen und das Ergebnis ist doch etwas überraschend! Aber seht selbst. 🙂

dict.cc iPhone App

Die iPhone-App nutze ich seit langem. Sie liefert zuverlässig Übersetzungen, schlägt bei der Eingabe bereits mögliche Begriffe vor und läuft stabil und sicher. Mit dem Flaggenbutton wird zwischen englisch/deutsch und deutsch/englisch umgeschaltet – und das war es auch schon! Minimalistisch, funktionell und schnell – die dict.cc-App tut, was sie soll. So soll’s sein.

Ein paar mehr Buttons hat da die Web-App auf jeden Fall schon mal. Zum Beispiel ein Quiz, bei dem Übersetzungen geraten werden müssen, oder eine Auflistung der zuletzt gesuchten Begriffe. Aber das ist nicht alles. Die Web-App kann, wie die Website, noch viel mehr: Sie bietet nicht nur das englische Wörterbuch, sondern auch alle anderen auf dict.cc verfügbaren Sprachen. Das sind insgesamt weitere 25 Sprachen, darunter Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch und etliche andere europäische Sprachen.

dict.cc Web-App

Das schlagendste Argument für die Web-App sind aber die Suchergebnisse der Übersetzungen. Bei der Eingabe werden auch hier bereits die möglichen Ergebnisse angezeigt, die anschließend aufgelisteten Übersetzungen aber sind deutlich mehr. So findet die iPhone-App bei Eingabe des Wortes „Hausarbeit“ genau drei Ergebnisse, und unter dem Wort selber finden sich dann die möglichen Übersetzungen für „Hausarbeit“. Die Web-App aber liefert unter dem Begriff zusätzliche Redewendungen. Die Suche funktioniert hier einfach irgendwie besser: Gibt man in der iPhone-App „die Hausarbeit“ ein, erhält man nämlich zumindest das Ergebnis „die Hausarbeit erleichtern“, welches bei „Hausarbeit“ in der nativen App fehlt. In der Web-App wird es angezeigt – und noch einige Phrasen mehr, siehe Bild oben.

dict.cc iPhone App

Mein Fazit: Wer einfach nur eine Übersetzung eines einzelnen Wortes sucht, ist mit der iPhone-App bestens bedient. Wer aber des Öfteren – so wie ich – auch mal ganze Phrasen sucht, sollte sich an die Web-App halten. Und wer kein iPhone hat, kann sich ohnehin freuen, denn die Web-App ist, obwohl sie den Beta-Status trägt, ein mehr als vollwertiger Ersatz für den mobilen Einsatz von dict.cc. Ein unschlagbares Plus bleibt bleibt allerdings den iPhone-Nutzern vorbehalten: Die native App ist auch Offline nutzbar! Für den Einsatz im Ausland ohne Internetverbindung bleibt sie daher unverzichtbar. Versionen in anderen Sprachen wären da natürlich noch wünschenswert.

dict.cc im AppStore

dict.cc als Web-App

1 Kommentar zu “dict.cc – Englisch/Deutsches Wörterbuch für unterwegs

  1. Pingback: dict.cc - Großes Update für iOS- und Android-App - MobileLifeBlog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.