Ein neuer Akku für mein geliebtes Macbook Late 2008

Wer in den letzten Jahren aufgepasst hat weiß, dass ich als mobiles Arbeitsgerät noch immer mein MacBook Late 2008 nutze. Im letzten Jahr habe ich der alten Röhre eine SSD verpasst, was dem Gerät nochmal einen Schub gegeben hat, nun war es auch mal an der Zeit auch den Akku auszutauschen. Das war aber nicht ganz so einfach, bei Apple direkt hat man keine Akkus mehr im Bestand.

Auf eBay gab es da schon einige Angebote, jedoch konnte ich mich hier nicht überwinden und hatte viel zu viel Angst, dass ich einen erhalte, der mir das MacBook in die Luft sprengt oder so und dann hätte ich keinen greifbaren Ansprechpartner, ihr wisst ja wie das auf eBay so läuft. Nachdem ich das komplette Internet durchgekämmt habe und ein paar Stores entdeckt habe, die noch Akkus für das alte Teil anbieten, habe ich mich schlussendlich für den Online-Shop Notebook-Laden entschieden.

Die Bewertungen gefielen mir und das alte Teil, hat schon seit einigen Monaten nach einem neuen Akku verlangt, das es aber nicht wirklich einfach war, den passenden zu finden, habe ich das Macbook in der letzen Zeit nur noch mit dem Netzteil genutzt, selbst wenn ich mal in den Akkubetrieb gehen wollte, konnte ich eine halbe Stunde später, das Teil wieder an den Strom packen, das war schon nervig, denn eigentlich ist es ja ein portables Gerät, mit dem man da arbeiten kann wo man möchte. Um so glücklicher war ich, als der neue Akku dann hier eingetroffen ist.

Nachdem ich den Akku das erste Mal aufgeladen habe, hat Coconut Battery mir bescheinigt, dass er zwar nicht bei 100%, aber bei 98,5% Kapazität steht, das finde ich, auch wenn es keine 100% sind vollkommen in Ordnung, denn ich war es ja schon gar nicht mehr gewohnt, das Macbook vom Netzstecker zu nehmen und an einem anderen Platz, abgesehen vom Schreibtisch zu arbeiten. Der Beitrag hier z.B. entsteht gerade ganz chillig auf meinem Sessel im Home Office. 😉

Der Akku hält mit dem neuen Akku grob um den Daumen so 2-3 Stunden, ich denke, man könnte noch ein wenig mehr rausholen, wenn man die mit dem Macbook ausgelieferte OSX Version installieren und nutzen würde, ich habe aktuell jedoch El Capitan installiert, das benötigt ein wenig mehr Power als Leopard oder Snow Leopard, was zur Veröffentlichung des Macbooks aktuell war.

Ich bin absolut zufrieden, dass ich das Gerät endlich mal wieder abseits des Schreibtisches nutzen kann, ohne Angst zu haben, dass ich den Satz nicht zu Ende schreiben kann, weil der Akku schlapp macht. Da hat man irgendwie immer das Gefühl, man hat ein neues Gerät, ihr kennt das oder?

Wenn ihr wie ich noch über ein altes Gerät verfügt und noch auf der Suche nach dem richtigen Händler für ein Akku seid, dann empfehle ich euch den Online-Shop von Notebook-Laden. Der Versand ist blitzschnell und auch die Verpackung war absolut perfekt, leider war ich zu gierig darauf, den neuen Akku ins Gerät zu packen und habe ganz vergessen Fotos zu machen. Der Akku selbst war in einer Folie verpackt, die in einem kleinen, gepolsterte Karton lag, der von einem weiteren Karton geschützt wurde. Beim Versand passiert mit dem Akku garantiert nichts, egal wie die Post mit dem Paket umgeht.

Wer wie ich noch ein älteres Modell oder auch das MacBook Late 2008 besitzt, der kann hier für knapp 60€ zuschlagen. Die sind definitiv gut angelegt, denn mit dem neuen Akku hat man dann noch ein paar Jahre was von dem alten Gerät. Ich bin auf jeden Fall happy mit dem neuen Akku!


Der Akku wurde mir von Notebook-Laden zur Verfügung gestellt.
Kategorien Tech

über

30 // Dortmunder // BVB // Kaffee- und Musikjunkie // Balkonianer // Betreiber und Blogger vom mobilelifeblog

1 Kommentar zu “Ein neuer Akku für mein geliebtes Macbook Late 2008

  1. Pingback: Da bin ich wieder… › MobileLifeBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.