Logitech Harmony – Herr der Fernbedienungen

Wer kennt nicht das Problem der Fernbedienungen? Eine für den TV-Receiver, eine für den DVD Player, eine für die Stereoanlage und natürlich noch eine für den Fernseher…. so sieht es bei mir aus. Wie sieht es bei euch so aus? Wahrscheinlich noch eine Dolby Surround Anlage und Apple-TV? Somit dürfte der Wohnzimmertisch überfrachtet sein mit Fernbedienungen. Abhilfe schafft hier die Logitech Harmony Touch die uns Logitech zum Testen zur Verfügung gestellt hat. Mit ihr könnt ihr bis zu 15 Fernbedienungen durch eine ersetzen.

Im Lieferumfang befindet sich ein Ladegerät, ein USB auf Mini USB Kabel, eine Dockingstation und die Fernbedienung mit einem 6-cm-Touchscreen. Die Fernbedienung liegt gut in der Hand und ist für meinen Geschmack nicht zu groß oder zu klein und das Gewicht ist auch ok. Gleich nach dem Auspacken habe ich sie erst mal geladen. Danach wird ein Computer zur Erstkonfiguration benötigt. Hier geht entweder ein Windows PC ab XP oder Mac System ab OSX 10.5 oder höher. Die Konfiguration wird Browsergestützt durchgeführt. Als erstes wird die Logitech Harmony Software von www.myharmony.com heruntergeladen und installiert. Hatte man bisher keine Logitech Harmony, muss man sich kurz registrieren.

Nun wird die Logitech Harmony Touch mit dem Rechner per USB verbunden und die Einrichtung kann beginnen. Nun werden die Typennummern benötigt (mein Fernseher z.B. LE-32A559P4F). Anhand dieser Typennummer erkennt dann die Logitech Harmony Touch die Befehle der original Fernbedienung. Bei mir konnte die Harmony Touch die Fernbedienung meines TechniSat DigiCorders nicht auf Anhieb erkennen. Ich musste den Powerknopf betätigen und damit auf dem Sensor der Harmony Touch halten (siehe Galerie). Danach wurde sie aber einwandfrei erkannt. Sind alle Geräte bzw. Fernbedienungen in der Harmony Touch eingelesen worden geht es an die Konfiguration der Aktionen.

Mit diesen Aktionen wird festgelegt, wie was in welcher Kombination zusammen spielt. Bei mir ist z.B. die Aktion „Fernsehen“ mit einschalten des SAT-Receivers, des TV und umschalten auf Eingang HDMI1 am TV verbunden. Die Aktion „DVD-Player“ mit umschalten auf HDMI2 + Einschalten des DVD Players. Diese Aktionen können beliebig erweitert werden (z.B. zusätzlich einschalten der Surroundanlage). Am Ende der Einrichtung wird noch auf Update der neuesten Firmware überprüft und ggf. installiert.

[nggallery id=226]

Mit einem Tipp auf den 6-cm-Touchscreen wird das Display eingeschaltet. Das Display wirkt zwar manchmal ein wenig Pixelig, erfüllt aber seinen Zweck. Das Scrollen durch die Menüpunkte war bei mir stehst flüssig. Oberhalb vom Display befinden sich die Tasten Favoriten und Home. Unter Favoriten kann man seine Lieblingssender platzieren. Ein Tastendruck genügt dann und der Fernseher und SAT-Receiver wird eingeschaltet und gleich auf das gewählte Programm umgeschaltet. Schneller und komfortabler geht es nicht. Schön hier, die entsprechende Programme werden mit Logo angezeigt. Hier sind bis zu 50 individuelle Logos möglich. Im unteren Bereich des Displays befindet sich in der Mitte ein ? was so eine Art Hilfefunktion ist. Sollte sich ein Gerät nicht einschalten, oder das Umschalten nicht funktionieren, so genügt hier ein Druck auf die Taste und die Problemlösung wird gestartet.

Unter der Taste … bekommt ihr direkten Zugriff auf die Geräte. So können die einzelne Geräte auch direkt angesprochen werden. In der Praxis lief das Umschalten zwischen den Geräten / Aktionen ohne Probleme. Der Akku der Fernbedienung hat bei mir im Schnitt drei Tage gehalten.

Fazit:

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 179€ (Amazon Preis siehe unten) ist sie zwar nicht preiswert, das gebotene aber sehr umfangreich. Ich bin bisher eben wegen diesem (in meinen Augen) hohen Preis nicht zur Harmony Touch gewechselt.

 

6 Kommentare zu “Logitech Harmony – Herr der Fernbedienungen

  1. Wie lange ich schon überlege mir DIE zu holen…aber bei den aufgerufenen Preisen….nein. 🙁

  2. Ach, ich überleg schon ewig mit so ein Multi-Teil zu kaufen und habs bis jetzt noch nicht getan 🙁 Jetzt wirds aber mal Zeit, ich dreh eh ständig durch bei dem Anblick meiner Fernbedienungen, nur noch eine für alles zu haben wäre echt ein Traum!

    • Ist halt immer die Frage, wieviel einem die eigene Bequemlichkeit wert ist, ne? 😀 Ich kenn das ^^

      • Wenn einem das Wert ist, dann würde ich aber auf jeden Fall zu Logitech greifen, ich hatte schon die ein oder andere ähnliche, günstigere Universalfernbedienungen im Haus, fast alle waren trotz Beschreibung nur mit bekannten Geräten kompatibel.

        Ich hatte den Vorgänger der Touch mal im Haus und die hat problemlos mit fast all meinen Geräten funktioniert. Einzig ein gefühlt 10 Jahre alter DVD Player wollte nicht.

  3. ich hab nichtmal mehr nen dvd player 😀

    nur Samsung Smart TV + NAS und den Entertain Reciever.

    also genau 2 fernbedienungen 😀

    aber meines wissens kann man auch andere elektrogeräte mit der harmony kombinieren, zB lichtquellen dimmen, stereo anlage usw usw

  4. @Sven Richtig, man kann auch Lichtquellen usw. hinzufügen. Falls mal keine Produktnummer zu Hand ist, kann man sie über den integrierten Sensor „programmieren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.