Panasonic Rasierer mit Trimmer – Nass oder Trocken? + Gewinnspiel

Vor einigen Wochen hat mich ein Paket von Panasonic erreicht, der Inhalt war der neue Panasonic ES-RT67 Rasierer, nach den Berichten zu anderen Rasierern, war es an der Zeit mal etwas Neues auszuprobieren. Panasonic war so freundlich und hat mir den eben erwähnten Rasierer für einen Test zur Verfügung gestellt.

Was den Rasierer ausmacht, sind die flexiblen 3-fach-Scherköpfe, die sorgen dafür, dass auch schwer erreichbare Stellen gründlich rasiert werden. Ihr kennt die Stellen, so unter dem Kinn, da wächst der Bart auch bei mir tatsächlich wie Unkraut, da war es wirklich angenehm mit dem ES-RT67 aus dem Hause Panasonic zu rasieren, es hat zwar nicht gereicht einmal drüber zu gehen aber beim zweiten Mal hatte ich auch den letzten Rest entfernt.

Der zusätzliche, ausschiebbaren Langhaarschneider dient dann für die ordentliche Korrektur der Konturen, vor allem im Bereich der Koteletten bei mir, denn so viel Konturen kann ich ja nicht stylen. Im ersten Moment ist es sehr ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell, der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier.

Die bogenförmige Scherfolien mit feinstpolierten 30-Grad-Klingen, schneiden die Haare besonders sanft ab, sodass eine schonende Rasur gewährleistet wird, ohne Hautreizungen und das kann ich auch bestätigen, nach der Rasur konnte ich weder Reizungen noch Pickelchen ausfindig machen.

Wenn ich einen elektrischen Rasierer nutze, dann rasiere ich immer trocken, so übersehe ich auch keine Haare, der ES-RT67 bietet euch aber auch die Möglichkeit Rasierschaum zu nutzen. Ein Highlight für mich ist die Lautstärke, gerade die elektrischen Rasierer übertreiben es auch gerne mal mit der Lautstärke, sodass es fast unmöglich ist, sich morgens zu rasieren, ohne dass gleich alle im Haus wach sind.

Beim Panasonic ES-RT67 kann ich euch beruhigen, denn auch als ich mich morgens damit rasiert habe, wurde niemand wach oder hat sich beschwert.

Ein nicht unwichtiger Punkt die Akkulaufzeit, denn leider habe ich im Bad nicht die Möglichkeit, den Rasierer direkt nach der Rasur an die Steckdose zu packen, da die schon alle belegt sind. Die beschriebenen Daten, auf der Verpackung sind für mich vollkommen uninteressant, ich konnte mich eine Woche jeden Morgen damit rasieren und darauf kommt es mir an und das finde ich hier vollkommen in Ordnung. Mittlerweile lade ich den Rasierer immer sonntags und kann ihn dann die kommende Woche jeden Morgen nutzen. Da sind wir wieder beim Thema Gewohnheitstier und so. Übrigens, ist der Akku einmal leer, benötigt er gut eine Stunde, bis er wieder betriebsbereit ist.

Der Panasonic ES-RT67 Rasierer muss sich natürlich auch optisch keineswegs verstecken, sein formschönes, ergonomisches Design verbunden mit der hochwertigen Edelstahlfront  macht schon was her und wirkt, trotz des Preises von knapp 80€ vollkommen hochwertig.

Zum Schluss gibt es natürlich auch noch was für euch, denn Panasonic war so nett und hat mir einen weiteren Panasonic ES-RT67 Rasierer für euch mit in das Paket gelegt, den ich natürlich gerne an euch verlosen möchte. Das Einzige was ihr dafür tun müsst, ist mir zu verraten, was für einen Rasierer ihr aktuell nutzt und schon landet ihr im Lostopf. Ihr könnt ganz einfach hier, auf Facebook oder auf Google+ ein Kommentar hinterlassen. Das Gewinnspiel endet am 01.05.2015 um 22 Uhr, der Gewinner wird dann zeitnah bekannt gegeben. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und der Gewinn kann auch nicht in bar ausgezahlt werden.

An dieser Stelle vielen Dank an Panasonic für die Teststellung und das Produkt für die Verlosung.

57 Kommentare zu “Panasonic Rasierer mit Trimmer – Nass oder Trocken? + Gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.