Honor 8

Anzeige: Weg mit dem iPhone – Das Honor 8 übernimmt für die nächsten zwei Wochen

Ihr habt richtig gelesen, in den nächsten zwei Wochen werde ich mal wieder zum Android User und ich habe zugegebenermaßen richtig Lust darauf. Das iPhone bleibt nur noch an, damit ich meine Daten von der Apple Watch synchronisieren kann. Das Honor 8 wird mich in den nächsten zwei Wochen durch den Alltag führen, damit es das machen kann, müssen aber erst einmal ein paar Dinge erledigt werden, wie das Synchronisieren der Mailaccounts und Co., bevor ich das gemacht habe, habe ich das Gerät aber erst einmal optisch unter die Lupe genommen.

Das Honor 8 ist ein absoluter Eyecatcher und wirkt durch das duale 2.5D Glasgehäuse nicht nur, sondern ist einfach echt hochwertig, das macht schon was her und glaubt in keiner Sekunde, dass man ein Smartphone in der Hand hält, was „nur“ 400€ kostet. Da hat Honor echt ganze Arbeit geleistet, ich für meinen Teil bin hin und weg und liebe das Design, was bei den beiden dunkleren Versionen, sprich dem schwarzen und blauen Honor 8 natürlich mehr zur Geltung kommt, als bei der weißen Version, ich persönlich würde mich aber dennoch für die weiße Version entscheiden, ich mag weiße Smartphones einfach lieber, warum das so ist kann ich gar nicht so recht sagen 🙂

Eine Frage, die mir nicht aus dem Kopf will. Wie schafft es die Tochterfirma von Huawei, ein solch edles Gerät für 399€ auf den Markt zu bringen, wenn andere Hersteller nur Plastikbomber für viel mehr Geld veröffentlichen?

Bei all dem Lob darf ich euch aber nicht vorenthalten, das man aufgrund der kompletten Glasoberfläche pausenlos das Gefühl hat, das Gerät rutscht einen aus den Händen. Ohne Case würde ich es, wenn es mein eigenes wäre, wohl nicht nutzen 🙂 abgesehen von der Grundangst, ist die Haptik bei dem Honor 8, wie auch bei meinem aktuellen iPhone 6S echt toll, aufgrund des geringeren Gewichts fühlt es sich sogar ein wenig besser an und nicht wie so ein Klotz, wie das 6S.

Nachdem betrachten und betatschen, wollte ich dann aber meine SIM-Karte in das Gerät stecken und habe in dem Slot den MicroSD-Steckplatz entdeckt und obwohl das Gerät schon von Haus aus über 32GB verfügt, war ich gleich erleichtert, als ich den Slot entdeckt habe. Als iOS User ist man hinsichtlich des Speicherplatzes ja sowieso immer aufgeschmissen, wenn man sich nicht für die teuren Versionen mit mehr Speicherplatz entscheidet.

Honor 8

Wie es sich für ein aktuelles Smartphone gehört, hat das Honor 8 selbstredend auch einen Fingerabdrucksensor, der von meiner Wahrnehmung noch schneller reagiert, als der vom 6S. Der Sensor befindet sich für mich erst einmal ungewohnt, auf der Rückseite, bietet einem aber weitaus mehr Funktionen als unter iOS.

Neben dem Entsperren unter Android oder in diesem Fall unter EMUI, dass UI der Honor-Geräte, noch einige weitere Funktionen. Man kann z. B. einstellen, das man die Benachrichtungszeile mit einer Fingerbewegung von oben nach unten zieht, wie praktisch ist das denn? Man kann aber auch Apps, bei mehrfachem Klicken, öffnen lassen. Es gibt mit Sicherheit noch weitere Funktionen, jedoch bin ich bis jetzt noch nicht weiter gekommen, mal schauen, was ich da alles noch entdecke.

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle ein paar Worte über die Kamera verlieren, jedoch habe ich sie bis jetzt einfach zu wenig benutzt. In der nächsten Woche erscheint der nächste Bericht und im Laufe der Woche werde ich dann Fotos machen, sodass ich euch mein Urteil zur Kamera mitteilen kann, was verbaut ist, verrate ich euch aber dennoch schon einmal vorab. Auf der Rückseite befindet sich eine duale 12MP-Linse und die Frontkamera bietet 8MP für die perfekten Selfies und das sogar, laut Honor, bei schwacher Beleuchtung, ich bin gespannt.

Wie mich, interessiert euch aber mit Sicherheit auch, wie es mit der Akkulaufzeit aussieht oder? Der verbaute Akku verfügt über 3000mAh, somit über 1000mAh mehr als z.B. bei meinem aktuellen Smartphone und das merke ich sogar jetzt schon während der Nutzung und das, obwohl ich das Honor 8 bis jetzt noch nicht so exzessiv genutzt habe, wie ich es sonst mache. Auch bei Wenignutzung, hatte ich beim iPhone 6S Abends nur noch knapp 20%- 30% Akku übrig, beim Honor 8 waren es in den letzten Tagen immer über 60%.

Um auch hier ein ernszunehmendes Urteil zu fällen, werde ich noch ein paar Tage benötigen und das Gerät mehr nutzen müssen. Mehr Musik hören, networken und auch mal ne Runden spielen.

Was mir aber schon jetzt gefällt, ist die Schnellladefunktion, dank des 3000mAh Powerhouse Akkus mit Smart Power 4.0, kann man das Gerät innerhalb von einer halben Stunde, wieder halbvoll laden, das ist natürlich super praktisch, vor allem dann wenn der Akku sich dann doch mal schneller verabschiedet als es einem lieb ist.

Wenn wir jetzt schon bei den technischen Daten sind, möchte ich euch nicht vorenthalten, welcher Prozessor verbaut ist, das interessiert mich zwar nicht so sehr im Detail, euch aber mit Sicherheit. Im Honor 8 befindet sich ein Kirin 950 mit Oktacore CPU (4*2.3GHz A72 & 4*1.8GHz A53) der von 4GB RAM unterstützt wird, dementsprechend fix ist das Gerät, ob es so viel Leistung benötigt, ich glaube nicht, dennoch werkelt alles einwandfrei, ich muss auf nichts warten, alle Apps öffnen und schließen sehr schnell.

Auf dem Honor 8 läuft aktuell Android 6.0 mit der erwähnten EMUI in der Version 4.1 imd das auch komplett flüssig.

Mein erster Eindruck zum Gerät fällt ganz ehrlich durchweg positiv aus, man kann als Fanboy natürlich aus Überzeugung zu einem Gerät einer Marke greifen. Aus technischer Sicht, gibt es keinen definierbaren Grund dafür und wenn doch, würde ich den gerne hören.

Ich weiß nicht wie Honor es geschafft hat aber ich bin wirklich mehr als begeistert. Ihr habt in den vergangenen Zeilen meinen ersten Eindruck vom Gerät erhalten, wenn ihr Fragen zum Gerät habt oder ich mir irgendwas unbedingt anschauen soll/muss, dann hinterlasst ein Kommentar.

Ich freue mich auf eure Anregungen, bis dahin bin ich zumindest für die nächsten zwei Wochen stolzer Besitzer eines Honor 8, mal schauen wie sich der Wechsel von iOS im Alltag so anfühlt.

Weitere Infos zum Gerät, findet ihr auf der Webseite von Honor.

[asa]B01J0RYCRA[/asa]


Werbung: Das Gerät wird mir für die zwei Wochen von Honor zu Verfügung gestellt, zudem erhalte ich eine Aufwandsentschädigung für die Arbeit. Wie immer beeinflusst das aber in keiner Weise meine Meinung zum Gerät.

Kategorien Tech

über

30 // Dortmunder // BVB // Kaffee- und Musikjunkie // Balkonianer // Betreiber und Blogger vom mobilelifeblog

2 Kommentare zu “Anzeige: Weg mit dem iPhone – Das Honor 8 übernimmt für die nächsten zwei Wochen

  1. ich bin so übertrieben gespannt auf deinen bericht.

    hab richtig bock auf das handy bekommen, danke nochmals für den tipp 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.