Anzeige: Auf den Spuren von James Bond mit dem Huawei Mate S und der Huawei Watch (Sponsored Post)

Wer eine Mission plant, muss sich bei der Ausrüstung sicher sein, dass nichts schief geht. Die Agenten im folgenden Film verlassen sich bei ihrer Mission voll und ganz auf das Huawei Mate S und die Huawei Watch.

Wenn ich mich einmal an die Agenten-Filme aus den 80er oder 90er erinnere, dann denke ich gleich an die Uhren, die den Agenten jegliche Information direkt am Handgelenk angezeigt haben. Was damals noch Zukunftsmusik war, ist seit einigen Jahren Realität. Heute kann jeder Agent spielen und muss dabei noch nicht einmal so tun als ob man in die Uhr spricht oder Informationen abliest. Jetzt mal ehrlich, wie großartig muss dass denn als Kind sein, wenn man mal die Smartwatch des Vaters erhält und Agent spielen kann?

Die Mission: (Teil I) Letzte Schritte.
Drei Agenten gehen vor einer Mission noch einmal den Plan durch. Die beiden Geräte, auf die sie vertrauen werden: das Huawei Mate S und die Huawei Watch. Elegant, edel, zuverlässig – eben unverzichtbar für jeden Plan, der unbedingt gelingen muss.

Mit der Präsentation des Mate S und der Huawei Watch hat man wieder zwei neue Produkte auf den Markt gebracht, die nicht nur interessant aussehen, sondern auch verlässliche Begleiter sind, das haben die Testberichte bewiesen. Der aus Shenzhen stammende Konzern ist nicht umsonst der dritterfolgreichste Hersteller auf dem Markt.

Das Huawei Mate S baut auf dem HUAWEI Mate 7 auf, es kommt mit einem 5,5 Zoll- und 2,5D- „Floating Screen“ mit Corning Gorilla Glass®4 daher und Super AMOLED Display. Die gewölbte Rückseite sorgt dafür, dass das Smartphone bei der Nutzung perfekt in die Handinnenfläche passt. Damit, wenn wir schon beim Thema Agenten sind, der Kamera im Mate S nichts passiert, hat man hier auf Saphirglas gesetzt, was z.B. auch bei der teuren Apple Watch verwendet wird und dafür sorgt das sie kratzfrei bleibt.

Das Huawei Mate S verfügt über Fingerprint 2.0 und somit über die aktuelle Version moderner Fingerabdrucksensoren. Warum das so interessant ist? Fingerprint 2.0 beschleunigt nicht nur die Erkennungsgeschwindigkeit, es wurde zusätzlich mit weiteren, nützlichen Funktionen, sodass man sich tatsächlich wie ein Agent vorkommen, hier mal eine kleine Auswahl an Funktion:

– Anwender können hiermit z.B auch die Benachrichtigungsleiste kontrollieren
– Mit einem Doppelklick können ungelesene Benachrichtigungen gelöscht werden
– Ob Anruf annehmen oder Alarm ausschalten, ein einfacher Fingerdruck auf den Sensor genügt ab sofort

Dazu kommt die Knuckle Control 2.0 Bedienung, mit der ihr trotz gesperrten Smartphone z.B. blitzschnell auf die Kamera zugreifen könnt, dafür muss nur ein C gemalt werden und man gleich losfotografieren und das in guter Qualität, denn die Hauptkamera verfügt über eine 13 Megapixel-Kamera mit mit einem RGBW-Sensor, der dafür sorgt das ihr auch bei schwachem Licht tolle Bilder machen könnt. Die Frontkamera ist mit 8MP und einer F2.0 Blende und zusätzlichen LED Blitz aber auch nicht von schlechten Eltern.

Dazu gesellen sich 32GB interner Speicher, sowie ein microSD-Kartenslot, als Prozessor wurde der HiSilicon Kirin 935 Octa-Core-Prozessor verbaut der von 3GB unterstützt wird. Der 2.700 mAh starke Akku sorgt dafür, dass ihr damit auch gut über den Tag kommt.

Als perfekte Symbiose gesellt sich zum Smartphone die Huawei Watch. Der Durchmesser der Uhr entspricht den herkömmlichen Größen von Armbanduhren und misst 42mm. Wenn ihr agententechnisch unterwegs seid, dann stets in geheimer Mission und da sollte das wichtige Werkzeug nicht sofort auffallen aber trotzdem gut aussehen, das kann die Huawei Watch.


Die HUAWEI Watch verfügt über ein komplett rundes 1,4 Zoll AMOLED-Display mit Touch-Funktion und kratzfestem Saphirglas. Die Auflösung beträgt 400 x 400 Pixel und verügt über 286 ppi, das kann sich mehr als sehen lassen. Neben dem Herzfrequenzmesser, ist ein sechsachsiger Bewegungssensors, mit Gyroskop und Beschleunigungsmesser verbaut sodass ihr alle Aktivitäten überall und jederzeit messen könnt. Ihr könnt die Huawei Watch natürlich nicht nur als Agent nutzt, wer viel Sport treibt wird sicherlich genauso viel Spaß damit haben. Dank Android Wear könnt ihr damit damit jegliche Aktion, die ihr sonst mit dem Smartphone ausführen würdet, direkt am Handgelenk machen. Der Akku soll auch nicht ganz ohne sein und zwei Tage problemlos überstehen, bei der Laufzeit ist auch für mich eine Smartwach tatsächlich interessant. Der Preis beträgt zwischen 399 € und 799€ je nach Ausführung.

Sponsored Post

1 Kommentar zu “Anzeige: Auf den Spuren von James Bond mit dem Huawei Mate S und der Huawei Watch (Sponsored Post)

  1. Pingback: Blau.de Prepaid Tarife und Handyverträge – Netz, Erfahrungen und die AGB – Prepaid Tarife im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.