Bluetooth Headset Pearl XHS-210 im Test

Neulich war ich bei McDonalds essen und habe bei dem Memory Spiel einen Geschenkgutschein von Pearl gewonnen. Diesen habe ich auch gleich auf der Seite von Pearl eingelöst gegen ein „PEARL Bluetooth Headset „XHS-210″ mit Soft-Touch-Oberfläche Ultrakompakt & einfach zu bedienen, sicher Telefonieren in jeder Situation“.
Nun liegt es vor mir und möchte dazu ein paar Zeilen dazu los werden.

Als erstes ist mir die sehr kleine Verpackung aufgefallen, die mich ein wenig zum grübeln brachte. Darin soll ein ganzes Headset sein? Im inneren der Verpackung befand sich das Bluetooth-Headset, zwei Ohrbügel und ein USB auf Mini-USB Kabel von 20cm Länge. Die Ohrbügel wirken wie die Cocktailfrüchtespieße aus der Cocktailbar und sind ähnlich stabil (drauf rum gekaut habe ich nicht, aber sie lassen sich recht gut biegen ohne zu brechen). Das einfädeln in das Headset lief relative problemlos. Allerdings war das erste anlegen an das Ohr doch etwas ungewohnt.

01

Ich weiß nicht ob ich überdimensionierte Ohren habe, bin der Meinung dass sie zwar schon zu den größeren gehören, allerdings nicht zu den ganz großen. Das überstülpen gestaltet sich etwas schwierig und kann unter Umständen schmerzhaft werden. Ist es erst einmal angelegt so stellt sich das Gefühl ein, dass es nicht richtig an liegt, da der Lautsprecher bei mir eher irgendwo anliegt aber nicht am Eingang vom Gehörgang.

Eingeschaltet wird das Headset über das längere drücken der Multifunktionstaste. Hat man das Headset zu diesem Zeitpunkt am Ohr, so hört man einen Bestätigungston, sobald die Verbindung mit dem Smartphone aufgebaut wurde. Zusätzlich blink die LED-Anzeige kurz 3-mal auf. Die Gespräche können bequem mit der Multifunktionstaste angenommen und beendet werden. Es befindet sich auch eine Lauter / Leiser Taste sowie die Multifunktionstaste. Die Sprachqualität ist gut, man wird vom Angerufenen gut verstanden und auch hört man den Gesprächsteilnehmer relative gut. Bei der Bestellung wurde ein Wert von 29,90€ angegeben, was aber bei Amazon mit aktuellen 8,95€ beim besten Willen nicht erreicht wird.

Fazit:

Klar, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, aber in dem Fall kann ich euch bei durchschnittlich großen Ohren ein anderes Geschenk bei der McDonalds Memory Aktion ans Herz legen. Der Tragekomfort ist meiner Meinung nach nicht gut. Und das ist das, was mich am meisten an diesem Headset stört. Bei mir kam jedes Mal das Gefühl auf, das Teil so schnell wie möglich wieder vom Ohr zu nehmen weil es entweder unangenehm zwickte oder es nicht richtig am Gehöreingang war und somit eine Hand zum fixieren der Position benötigt wird.

[asa]B0091R6AVQ[/asa]

9 Kommentare zu “Bluetooth Headset Pearl XHS-210 im Test

  1. Pingback: Bluetooth-Headset Pearl XHS-650w mit kabelloser Ladefunktion im Test | MobileLifeBlog.deMobileLifeBlog.de

Schreibe einen Kommentar zu Robert Karg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.