HTC One S – Erstkontakt

Gestern Abend ist das HTC One S bei mir eingetroffen. Natürlich habe ich es gleich aus der DHL Verpackung entnommen da ich gerne mal wieder ein Android der Oberklasse benutzen möchte.

Momentan ist das Samsung Galaxy Ace mein Android Schlachtschiff bis das Samsung Galaxy S3 erschwinglich wird. Da es sich um ein Testgerät handelt, hatte es natürlich schon wer vorher ausgepackt und es ist nicht mehr nigelnagelneu.

[toggle title=“Alle technischen Daten“]
PROZESSOR
1.5GHz~1.7GHz, dual core

BETRIEBSSYSTEM
Android™ 4.0 mit HTC Sense™ 4

SIM-KARTENTYP
microSIM

SPEICHER1
Speicher gesamt: 16 GB
RAM: 1 GB

NETZ2
HSPA/WCDMA:
Europa/Asien: 850/900/2100 MHz
GSM/GPRS/EDGE:
850/900/1800/1900 MHz

SENSOREN
Gyro-Sensor
G-Sensor
Digitaler Kompass
Näherungssensor
Umgebungslichtsensor

KONNEKTIVITÄT
3,5-mm-Stereo-Audioanschluss
Bluetooth mit aptX™ aktiviert (Bluetooth® 4.0)
Wi-Fi®: IEEE 802.11b/g/n
DLNA® für drahtlose Übertragung vom Telefon auf einen kompatiblen Fernseher oder Computer
Mikro-USB 2.0-Anschluss (fünfpolig) mit Mobile High Definition Link (MHL) für USB- oder HDMI-Verbindung (gesondertes Kabel für die HDMI-Verbindung erforderlich)

KAMERA MIT HTC IMAGESENSE™
8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, intelligentem LED-Blitz und BSI-Sensor (für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen).
F2.0-Blende und 28-mm-Objektiv
1080p HD-Videoaufnahme
Frontkamera: VGA
Spezieller Chip für Bilder
HD-Video aufnehmen und gleichzeitig Fotos machen
Continuous Shooting-Modus macht mehrere Schnappschüsse in Folge
Automatischer Blitz intelligent abgestimmt auf die Entfernung zum Objekt
Videostabilisierung sorgt für eine „ruhige Hand“ bei allen Aufnahmen
Zeitlupen-Videoaufnahme und -Wiedergabe in hoher Qualität

KLANGOPTIMIERUNG
Beats Audio™

MULTIMEDIA
Unterstützte Audioformate:
Wiedergabe: aac, .amr, .ogg, .m4a, .mid, .mp3, .wav, .wma (Windows Media Audio 9)
Aufnahme: .amr
Unterstützte Videoformate:
Wiedergabe: .3gp, .3g2, .mp4, .wmv (Windows Media Video 9), .avi (MP4 ASP and MP3)
Aufnahme: .mp4

AKKU
Kapazität:
1650 mAh
[/toggle]

Im Lieferumfang befand sich ein paar inEar Kopfhörer sowie ein USB Kabel und ein Ladegerät.

Voller Vorfreude wollte ich auch gleich meine SIM Karte einlegen. Aber leider benötigt man hier eine Micro-SIM Karte. Falls ihr also mit dem Gedanken spielt euch das HTC One S zu holen, holt euch bitte vorher eine Micro-SIM von eurem Provider. Ich persönlich finde diesen Trend schade da viele bestimmt noch eine normale SIM Karte haben und sich nun eine neue besorgen dürfen. Ich vermute aber das die Micro-SIM die normale SIM über kurz oder lang ablöst, da ja die Geräte auch immer kleiner werden.

Nun aber wieder zum One S. In der Hand liegt es für mich ein wenig ungewohnt. Es ist etwa so schwer wie das LG-E900 aber nicht so dick. Die Rückseite ist im oberen und unteren Bereich aus Gummi und der mittlerer Teil aus Aluminium. Genau dieser Aluminiumteil ist nicht geriffelt und finde ich ein wenig zu rutschig. Die Kamera und die Tasten sind meiner Meinung nach gut positioniert. Lediglich den Micro-USB Anschluss hätte ich mir gerne oben oder unten gewünscht.

Um für die Größe des Gerätes ein Gefühl zu bekommen, habe zum Vergleich ein Foto vom HTC One S (4,3 Zoll), Galaxy Ace (3,5 Zoll) und meinem LG-E900 (3,8 Zoll) gemacht.

Ich werde nun die Apps die ich auf dem Ace habe auf dem One installieren und dem Ace eine kleine Pause zu gönnen. Ich werde euch natürlich darüber berichten wie sich das One im Dauereinsatz schlägt.

9 Kommentare zu “HTC One S – Erstkontakt

  1. Pingback: Mobile life Blog Geburtstagsgratulationsbeitrag. | sweets from me

  2. Pingback: HTC One S – Im Test | Mobile Life Blog - Unser mobiles Leben mit dem Smartphone, Tablet und Notebook

  3. Pingback: Sei kreativ und gewinne mit dem MobileLifeBlog und simyo ein HTC One S - MobileLifeBlog.de

  4. Pingback: Das HTC One S im Alltag – Ein kleiner Ausflug in die Android Welt › MobileLifeBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.