Mit dem Nokia 7 Plus in den Bergen von Galtür

Nachdem wir in den letzten Jahren während des Sommerurlaubs im Süden waren, habe wir und in diesem Jahr für mehr Ruhe entschieden und sind in die Berge gefahren, genauer gesagt nach Galtür in Tirol und das war resümierend die beste Entscheidung in diesem Jahr. Das Berge eine Wirkung auf uns haben, das wusste ich, doch was sie mit uns während der Zeit gemacht haben, war großartig.

Wenn die Möglichkeit besteht, genießt die Zeit mal bewusst in den Bergen, das tut verdammt gut. Wir werden das im nächsten Jahr definitiv wiederholen.

Direkt am ersten Tag habe ich gleich das Nokia 7 Plus mitgenommen und während der Wanderung Fotos gemacht. Wie ich das immer mache, wenn ich die Qualität der Fotos bewerte, habe ich sie ohne weitere Einstellungen einfach geschossen. Das Einzige worauf ich ein wenig geachtet habe, waren die Lichtverhältnisse. Es war wie ihr es auf den Fotos sehen könnt sehr bewölkt und da wollte ich einfach nicht, dass jedes Bild zu dunkel wird.

Das Nokia 7 Plus bietet zusätzlichen zu den Standardeinstellungen die mittlerweile jedes Smartphone beinhaltet für Licht, HDR und Co. für die Fotografen unter uns aber auch einen Pro-Modus, mit dem ihr Weißabgleich, den Fokus, die ISO und die Belichtungszeit manuell anpassen könnt.

Bei einem Smartphone habe ich persönlich jedoch „nur“ den Anspruch, das die Fotos einfach gut aussehen sollen, nicht mehr, nicht weniger. Ich möchte das Smartphone aus der Tasche holen, die Kamera-App öffnen und losschießen. Wenn dann doch mal ein Bild etwas zu hell oder dunkel geworden ist, kann ich es immer noch nachträglich bearbeiten. Solltet ihr dennoch Interesse an einem Testbericht zum Pro-Modus haben, lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Die verbauten Kameras im Nokia 7 Plus sind die 12 MP und 13 MP Sensoren mit ZEISS-Optik und 2fach optischem Zoom auf der Rückseite, mit der ich alle Fotos geschossen habe. Die Kamera liefert bei der Betrachtung am Rechner sehr lebendige Farben für meinen Geschmack. Es gibt ein paar Stellen auf einigen Fotos, die ein wenig verschwommen sind, schaut mal auf die grünen Bereiche an den Bergen, parallel dazu habe ich einmal die Bilder meiner Herzdame vom iPhone 6S Plus angesehen, auf denen die Bereiche ebenfalls so aussehen. Seltsamerweise ist das nicht auf allen Bildern so, wie ihr es der Galerie weiter unten entnehmen könnt.  Mit einem Spftware-Update könnte man das mit Sicherheit im Keim ersticken, denn die Kamera selbst könnte es ja, mit einer anderen App.

An der Front ist eine 16MP Kamera, ebenfalls mit ZEISS-Optik, verbaut die sehr gute Ergebnisse liefert, da ich Selfies grundsätzlich nicht poste, verweise ich euch für die Selfiefotos auf den Beitrag von André.

Was mir während der Fototour aufgefallen ist und was ich hier unbedingt erwähnen möchte, ist grandiose Akkulaufzeit vom Nokia 7 Plus. Wir waren so ungefähr 5-6 Stunden unterwegs und während der Zeit habe ich sehr, sehr viele Fotos gemacht und dennoch hat der Akku nicht nicht den Geist gemacht, im Gegenteil, ich hatte am Abend sogar noch 63% Restkapazität. Das habe ich mit den Smartphones die ich in der Vergangenheit genutzt habe noch nie erlebt, das spricht absolut für das Gerät.

Jetzt habe ich erst einmal genug geschrieben, genießt ein wenig die Fotos die ich mit dem Nokia 7 Plus in Galtür gemacht habe:

Die Kameras des Nokia 7 Plus sind aus meiner Sicht wirklich toll, vor allem wenn man den Preis des Nokia 7 Plus betrachtet. Ich möchte das Gerät und auch nicht mit Kameras irgendwelchen Flagschiffe vergleichen, denn am Ende des Tages kommt es immer darauf an, welchen Anspruch man persönlich hat.

Das Gesamtpaket des Nokia 7 Plus macht es aus und für einen Preis von knapp 400€ erhält man hier ein Rundum-sorglos-Paket mit einer wirklich guten Kamera und einem Akku der trotz pausenloser Fotografie, nicht müde wird. (Im Gegensatz zu anderen Herstellern, erhält man auch Updates, dank Android One ;))

Nokia 7 Plus bei Amazon

0 Kommentare zu “Mit dem Nokia 7 Plus in den Bergen von Galtür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.