mophie Juice Pack Wireless & Charging Base im Test

Vor einigen Monaten hatte ich euch das mophie Juice Pack Reserve vorgestellt, heute habe ich ein ähnliches Case für euch im Test, jedoch ist das noch eine Ebene höher. Das Case bietet nämlich nicht nur zusätzliche Power, sondern auch noch eine weitere, geniale Funktion die ich schon seit Jahren am iPhone vermisse. QI. Mit der Technik kann man sein Smartphone kabellos laden, dafür benötigt man lediglich eine Ladestation, auf der man das QI-fähige Gerät ablegt und schon wird das Smartphone geladen, ohne das man ein nerviges Kabel einstecken muss.

Der eben beschrieben Weg ist mit dem Case und der Ladestation von mophie möglich, das ist vor allem auf dem Schreibtisch so viel bequemer, als mit einem Kabel rumzufuchteln.

Momentan habe ich die Ladestation noch auf dem Schreibtisch zuhause stehen, da ich aber dort schon eine Dockingstation stehen habe, werde ich die Ladestation wohl im Büro auf der Arbeit nutzen, vor allem da liegt es nämlich meist auf dem Schreibtisch und wird durch das Musik hören via Bluetooth-Kopfhörer leer gesaugt und wenn ich die Ladestation dort platziere, kann das iPhone laden, während ich Musik höre.

Ich hatte es weiter oben zwar schon erwähnt, möchte es an dieser Stelle aber noch einmal sagen, zusätzlich zur kabellosen Ladefunktion mit dem Juice Pack wireless, hat man auch einen integrierten 2420 mAh Akku, der dafür sorgt, dass ihr mit doppelt so viel Power durch den Tag kommt und damit kommt man dann tatsächlich über den Tag,was sonst ja fast unmöglich ist.

Um zu prüfen wie der Ladestand des Case ist, befinden sich auf der Rückseite vier LEDs die den Ladestand des Juice Pack anzeigen. Übrigens, das Case sorgt zusätzlich dafür, dass das iPhone ein wenig sicherer vor Stürzen ist, zumindest hat man das Gefühl. Auf einen Versuch lasse ich es nicht ankommen, dafür ist mir mein Smartphone zu schade.

Kommen wir zu den Punkten, die mir nicht so gut gefallen haben. Da wäre einmal das Gewicht, das iPhone mit dem Case ist echt verdammt schwer, zudem sieht es von, nicht vorne, ziemlich bullig aus. Das liegt aber eben auch daran, dass in dem Case noch ein zusätzlicher Akku ist, mit dem ihr die doppelte Akkupower für den Tag habt.

Wenn man das iPhone nicht in der Hosentasche transportiert, wird das auch nicht stören denke ich. Es liegt mit dem Case aber wirklich sensationell in der Hand, wie damals die 3. Generation der iPhones ❤️

Alles in allem bin ich aktuell sehr zufrieden damit, dass ich das iPhone endlich kabellos laden kann. Ich mag es einfach, wenn man das Gerät „einfach ablegen“ und es so laden kann, das ist schon ziemlich nice. Wer ebenso darauf steht und die zusätzliche Akkupower gebrauchen kann, dem empfehle ich das Juice Pack wirless mophie. Es wäre schön, wenn die nächste Generation ein wenig dünner wird.

Wer zuschlagen und ein paar Euro sparen möchte, sollte im Shop von mophie vorbeischauen, das gibt es das hier vorgestellte Paket aktuell für knapp 95$ (~90€) inkl. Versand.

juice pack wireless & charging base

0 Kommentare zu “mophie Juice Pack Wireless & Charging Base im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.