AUKEY Powerbank 20000mAh

Es gab Zeiten, da musste man sein Handy nur einmal in der Woche laden, dafür war der Funktionsumfang beschränkt, man konnte SMS schreiben, telefonieren und mit ganz viel Glück hatte man sogar noch ein Spiel oder einen Taschenrechner installiert. Die heutigen Smartphones hingegen sind Alleskönner im Taschenformat, jedoch mangelt es bei vielen dieser Geräte an Akkulaufzeit, mit vielen Smartphones kommt man bei aktiver Nutzung noch nicht einmal über den Tag.

Aus diesem Grund verlasse ich das Haus, wenn ich nicht mit dem Auto unterwegs bin, nie ohne meine kleine Powerbank mit der ich das iPhone einmal komplett aufladen kann. In den letzten Wochen und Monaten habe ich aber auch oft das iPad mit dabei und meine Bluetooth-Kopfhörer sind sowieso immer dabei. Damit bei keinem Gerät den Tag über die Luft ausgeht, habe ich mir die AUKEY Powerbank mit 20.000 mAh (erwartet hier aber keine tatsächlichen 20.000mAh) zuschicken lassen, damit könnte ich das iPhone problemlos 4-5 mal komplett aufladen oder aber ich lade nebenbei eben noch das iPad oder meine Kopfhörer auf und habe dann sogar noch Power übrig.

Das matte, schwarze Case der Powerbank gefällt mir optisch sehr gut und lässt sie, sofern so ein Gerät das überhaupt kann, sehr hochwertig wirken, jedoch ist sie aufgrund der Größe, schon sehr sperrig und mit 350gramm auch nicht unbedingt leicht.

Ein Punkt bzw. eine Funktion die ich selbst zwar nicht verstehe aber dennoch erwähnen möchte, ist die in der Powerbank verbaute LED-Taschenlampe, durch längeres Drücken auf den Einschalter, kann man die Taschenlampe ein- und ausschalten. Ich habe sie aktuell noch nicht gebraucht und wüsste auch nicht, wofür ich sie jemals gebrauchen könnte. Wie bei allen Geräten von AUKEY sorgen die eingebauten Sicherungsmechanismen vor übermäßigem Stromfluss, Überhitzung und Überladung.

Wenn wir schon bei der Technik sind, dann möchte ich ebenfalls noch erwähnt haben, dass man wie auch bei fast allen Ladegeräten und Powerbanks von AUKEY auch bei dieser hier die innovative AiPower setzt, damit die Geräte schneller aufgeladen werden und länger halten.

Bis die Powerbank selbst aufgeladen ist, dauert es so um die 10-12 Stunden, wenn ihr sie nutzen wollt, dann steckt sich einfach am Abend zuvor in die Steckdose, dann solltet ihr am nächsten Tag eine volle Powerbank haben.

Den aktuellen Akkustand könnt ihr durch Klick auf die Powertaste kenntlich machen, die verschiedenen Farben zeigen den aktuellen Ladestand.

Wir sind dieses Jahr in Hamburg und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich die Powerbank nun besitze, nicht nur für die Fahrt dort hin, sondern vor allem auch während des Aufenthalts dort, wir werden ja von der einen Sehenswürdigkeit zur nächsten laufen und da sehr viel mit dem iPhone fotografieren, das zieht den Akku vom Smartphone natürlich ganz schnell leer. Während der Pausen kann ich dann immer das iPhone an die Powerbank anschließen und habe stets einen vollen Akku.

Die AUKEY Powerbank 20.000mAh ist wie weiter oben schon erwähnt, kein Leichtgewicht aber gerade dann, wenn man einen Rucksack bei sich trägt, wie bei Städtereisen der perfekte Begleiter und sorgt dafür, dass euren Geräten nie die Power ausgeht und mit einem Preis von knapp 22€ ist sie auch sehr preiswert.

Von mir enthält der große Brocken auf jeden Fall eine Empfehlung, als Dailydriver würde ich aber wohl eher eine kleinere Version nutzen.

2 Kommentare zu “AUKEY Powerbank 20000mAh

  1. Pingback: AUKEY Over Ear Bluetooth Kopfhörer › MOBILELIFEBLOG

  2. Pingback: Powerbanks im Yeezy Style von iProtect + #Gewinnspiel › MOBILELIFEBLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.